Während über dem Süden und Westen heute häufiger die Sonne zum Vorschein kommen kann, bleibt es über dem Osten und Norden meist stark bewölkt, teils auch längere Zeit neblig-trüb, bevor am Nachmittag über dem Nordosten ein paar sonnige Momente möglich sein können. Es bleibt verbreitet trocken und die Temperaturen erreichen im Dauernebel -1/+3 Grad, sonst sind - je nach Sonnenscheindauer - +1/+6 Grad zu erwarten.

Frost von -7/-0 Grad ist in der Nacht auf Freitag zu erwarten, wobei es über dem Süden kälter als über dem Norden sein kann - an den Alpen können örtlich bis -10 Grad erreicht werden. Tagsüber setzt sich verbreitet die Sonne durch, lediglich über den bekannten Tallagen, Fluss- oder Küstennähe kann es auch den ganzen Tag über neblig-trüb aber trocken bleiben. Die Temperaturen steigen bei einem schwachen Wind aus südlichen bis südwestlichen Richtungen auf +2/+6 Grad und können bei länger andauerndem Nebel um den Gefrierpunkt herum liegen.

Frost von -7/0 Grad ist über Süddeutschland auch in der Nacht auf Silvester zu erwarten, während ab der zweiten Nachthälfte von Norden her die Bewölkung zunehmen und es dort mit 0/+5 Grad weitgehend frostfrei bleiben kann. Aus den Wolken fällt in Küstennähe geringfügiger Niederschlag, meist in Form von Sprühregen. An Silvester kommen tagsüber die Wolken etwa bis zu den Mittelgebirgen voran, sorgen aber voraussichtlich nur in Küstennähe für geringfügigen Niederschlag. Über Süddeutschland scheint nach teils zäher Nebel- und Hochnebelauflösung häufiger die Sonne und es bleibt bei Temperaturen zwischen +1/+6 Grad trocken.

In der Silvesternacht bleibt es bei einem auflebenden Wind aus westlichen Richtungen über dem Norden von Deutschland meist stark bewölkt und mit einer weiterhin leichten Niederschlagsneigung ist dort zu rechnen. Nach Süden lockern die Wolken auf und bei teils klarem Himmel gehen die Temperaturen auf -5/0 Grad zurück, wobei es über dem Norden bei starker Bewölkung mit +0/+4 Grad auch frostfrei bleiben kann. Das spannendste - aus meteorologischer Sicht - wird an Silvester wohl sein, wo sich Nebel ausbilden und wie sich der Wind über Norddeutschland entwickeln kann. Da gab es schon ganz andere Jahreswechsel. Die nächsten Aktualisierungen erfolgen gegen 11:00 Uhr mit einer neuen Wettervorhersage zum Wetter Januar 2017 und gegen 13:00 Uhr in einer weiteren Wetterprognose zum Wetter Winter 2017.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!