Die Bewölkung kann sich heute im Tagesverlauf von Westen und Osten verdichten und insbesondere über den südlichen Landesteilen kann die Sonne noch häufiger zum Vorschein kommen - es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen über dem Nordosten auf +0/+4 Grad und über dem Südwesten auf +7/+11 Grad. Am Mittwoch lösen sich die Wolken- und Nebelfelder langsam auf, so dass verbreitet die Sonne zu sehen sein kann. Die Temperaturen gehen noch etwas zurück und erreichen etwa östlich einer Linie Hamburg - Bodensee -1/+4 Grad und westlich davon +6/+9 Grad.

In der Nacht auf den 31. Dezember nimmt die Bewölkung von Westen zu und nachfolgend setzt bei auffrischendem Wind Niederschlag ein, welcher bis zum Nachmittag eine Linie zwischen Hamburg und dem Bodensee erreicht haben kann. Die Temperaturen steigen über dem Westen auf +6/+10 Grad und etwa östlich einer Linie Hamburg - München auf -0/+5 Grad. Somit besteht durchaus die Möglichkeit, dass mit einsetzendem Niederschlag sich ein paar Schneeflocken darunter mischen können - vielfach ist jedoch Regen zu erwarten. Bereits zum Nachmittag lässt über dem Westen der Niederschlag wieder nach.

In der Silvesternacht kommt das Niederschlagsband noch weiter nach Osten voran und erreicht gegen 00:00 Uhr etwa einen Bereich der zwischen Rostock - Hof - München - Schwarzwald - Stuttgart liegen kann (Niederschlagsanimation). Die Niederschläge können über dem Osten bis in tiefere Lagen in Schnee übergehen, sonst ist mit Schneeregen oder Regen zu rechnen. Die Temperaturen gehen über dem Osten auf -2/+0 Grad zurück, sonst sind verbreitet +0/+3 Grad und über dem Nordwesten +3/+6 Grad zu erwarten. Der Wind spielt in der Silvesternacht kaum eine Rolle, könnte aber über dem äußersten Nordosten etwas auffrischen (10-20 km/h). Gegen 13:00 Uhr erfolgt die nächste Aktualisierung für das Wetter Januar 2016 und gegen 17:00 Uhr erscheint ein weiterer Wettertrend zum Wetter Winter 2016.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!