Der Zeitraum vor Silvester wird nach der aktuellen Wettervorhersage noch vielfach von hohem Luftdruck mit teils zähen Nebelfeldern dominiert. Die Temperaturen könne sich langsam aber stetig von Ost nach West abkühlen - das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Tagestemperaturen im für die Jahreszeit zu warmen Bereich liegen.

Eine Änderung zeigt sich nach der Simulation des amerikanischen Wettermodells am 31. Dezember. So kann sich im Tagesverlauf ein Tiefdruckausläufer Deutschland nähern und zum Nachmittag über dem Westen für die ersten Regentropfen sorgen. Die Temperaturen steigen tagsüber etwa östlich einer Linie Hamburg - München auf +1/+6 Grad und westlich davon auf +6/+9 Grad. Am späten Abend und in der Silvesternacht kommt das Niederschlagsband etwas weiter nach Osten voran und erreicht mit teils kräftigem Niederschlag eine Linie zwischen Stuttgart - Hamburg. Die Temperaturen können auf Werte zwischen -2/+2 Grad östlich der Linie Hamburg - München zurückgehen, während die Temperaturen mit +4/+8 Grad über dem Westen im milden Bereich verbleiben können. Die Niederschlägen gehen vielfach als Regen nieder, jedoch können sich in der Silvesternacht mit einsetzendem Niederschlag auch Schneeflocken darunter mischen. Das Niederschlagsband kommt nur sehr langsam nach Osten voran und erreicht zu den frühen Morgenstunden des 1. Januars etwa eine Linie zwischen Rostock - München. Betrachtet man die Niederschlagssummen der Silvesternacht, so werden in einem breiten Streifen zwischen Schwarzwald - Hamburg 7-15 l/m² an Niederschlag berechnet. In der Silvesternacht ist es zum heutigen Stand verbreitet schwachwindig, lediglich über dem Nordosten kann der Wind etwas aufleben (je nach Höhenlage: 10-40 km/h).

Wie gesichert ist diese Wettervorhersage für Silvester? Vergleicht man die gestrige Prognose mit der heutigen, so hat sich einiges verändert, wenngleich die Großwetterlage die Gleiche geblieben ist. So liegt zwischen Finnland und Russland ein Hochdrucksystem, während die atlantische Frontalzone versucht das Hochdrucksystem nach Osten abzudrängen. Deutschland liegt an Silvester zwischen den Fronten. Insofern können sich in den kommenden Stunden noch Veränderungen ergeben. Die Kontrollläufe stützen mehrheitlich eine erhöhte Niederschlagsneigung über dem Westen, Südwesten und Norden, während die Niederschlagssignale über dem Osten gering ausgeprägt sind. Das Temperaturspektrum liegt tagsüber zwischen -5/+12 Grad (Mittelwert: +7/+8 Grad über dem Westen und Süden, +4 Grad über dem Norden und +1 Grad über dem Osten) und in der Silvesternacht zwischen -6/+10 Grad (Mittelwert: +4 Grad über dem Westen und Süden, +3 Grad über dem Norden und -2 Grad über dem Osten). Gegen 13:00 Uhr erfolgt das nächste Update für die das Wetter Januar und gegen 17:00 Uhr erscheint ein weiterer Witterungstrend zum Wetter Winter 2015/16.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen