In der Nacht auf auf Montag nimmt der Wind besonders nördlich einer Linie Köln - Berlin zu und bleibt auch tagsüber mit Windgeschwindigkeiten zwischen 40-70 km/h stark bis stürmisch. Direkt an der Küste und in höheren Lagen erreicht der Wind mit bis zu 92 km/h volle Sturmstärke. Etwa südlich der Mainlinie ist es überwiegend windarm. Im Norden nimmt die Bewölkung im Laufe des Tages zu, während im Süden des Öfteren die Sonne zum Vorschein kommen kann. Die Temperaturen steigen tagsüber auf +5/+9 Grad an. In der Silvesternacht zieht nördlich einer Linie Essen - Rostock langsam Regen auf, der Wind bleibt nördlich der Linie Köln - Berlin stürmisch, was das Raketen steigen lassen zu einer gefährlichen Angelegenheit machen kann. Die Spitzenwindgeschwindigkeiten werden im Mittel zwischen 50-75 km/h angegeben, an der Küste und im Bergland weiterhin Sturmböen bis 90 km/h. Im Süden bekommt man davon so gut wie nichts mit. Dort kann der Himmel pünktlich um 00:00 Uhr auch Wolkenlücken aufzeigen, so dass sich der halbwegs volle Mond gut präsentieren kann und man die Sterne funkeln sieht. Die Temperaturen liegen in der Silvesternacht im Süden zwischen -3/+3 Grad und im Norden zwischen +4/+8 Grad. In diesem Sinne wünschen wir all unseren Lesern einen "guten Rutsch" ins neue Jahr 2013!

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen