Skip to main content

Wetter Pfingsten 2024: Weitere Schauer und Gewitter - örtlich unwetterartig ausfallend

| M. Hoffmann

Kräftiger und in Teilen auch unwetterartiger Niederschlag zieht heute von Südwesten nach Westen und lässt die Bäche und Flüsse volllaufen. Über Pfingsten beruhigt sich das Wetter etwas, doch bleibt die Neigung zu kräftigen Schauern und Gewittern erhalten.

Über Pfingsten weitere - kräftige und örtlich unwetterartige - Schauer und Gewitter
Über Pfingsten weitere - kräftige und örtlich unwetterartige - Schauer und Gewitter

Der Starkregen der Nacht verlagert sich im Tagesverlauf von Südwesten über den Westen und wird im Schwerpunkt zwischen dem nördlichen Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, dem Saarland und dem südlichen Teil von Nordrhein-Westfalen für länger andauernden und ergiebigen Niederschlag sorgen. Mancherorts unwetterartig mit Starkregen, Sturzfluten, Überflutungen, sowie Blitz- und Hagelschlag und stürmischen Windböen (Warnlagenbericht || Gewitterradar || Unwetterwarnung). Weiter nach Süden schwächt sich die Niederschlagsintensität ab und zum Nachmittag trocknet es ab. Nördlich der Linie von Münster und Dresden bleibt es trocken und nördlich einer Linie von Bremen und Berlin zeigt sich bei einem böigen Wind aus südöstlichen Richtungen häufiger die Sonne. Die Temperaturen erreichen über dem Norden mit dem Sonnenschein sommerliche +24 bis +28 Grad, während über den Regionen mit Dauerregen kaum mehr als +15 Grad erreicht werden können.

Wetterberuhigung

Am Samstag zieht sich die kleine Störung mit ihrem Kern über Nordrhein-Westfalen zurück und sorgt entlang eines breiten Streifens von Köln und Berlin für gelegentliche Schauer und örtliche Gewitter. Weiter nach Norden und Süden klingt die Niederschlagstätigkeit ab und sonnige Momente mehren sich. Die Temperaturen erreichen bei schwachen Winden aus westlichen bis südwestlichen Richtungen +20 bis +25 Grad.

Das Wetter an Pfingsten

Am Pfingstsonntag ist das gradientenschwache Tief weiterhin aktiv und dreht sich über dem westlichen Niedersachsen ein. Die Tiefdruckdynamik reicht aus, um die Luftmasse zu destabilisieren, was immer wieder für Schauer und örtliche Gewitter sorgen wird. Der Schwerpunkt der Gewitter liegt voraussichtlich über der Nordhälfte, während über der Südhälfte häufiger die Sonne zum Vorschein kommen kann. Der Wind kommt schwach aus westlichen bis südlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +18 bis +24 Grad.

kräftige Gewitter über dem Norden und Süden

Die kleinräumige Störung liegt am Pfingstmontag weiterhin über dem westlichen Niedersachsen. In der labilen Luftmasse können sich im Schwerpunkt südlich einer Linie vom Saarland und Nürnberg, sowie über Teilen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern immer wieder - örtlich unwetterartige - gewittrige Regenschauer ausbilden. Dazwischen bleibt es voraussichtlich trocken und entlang eines breiten Streifens von Münster und Usedom ist mit einer längeren Sonnenscheindauer zu rechnen. Die Temperaturen bleiben mit +18 bis +24 Grad nahezu unverändert.

Die Großwetterlage und Niederschlagsprognose des deutschen Vorhersage-Modells
Die Großwetterlage und Niederschlagsprognose des deutschen Vorhersage-Modells © www.meteociel.fr || wxcharts.com

Nächste Aktualisierung

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)