Skip to main content

Pfingstwetter: Ansteigendes Potential unwetterartiger Wetterereignisse

| M. Hoffmann

Der Sommer hält sich noch bis heute Abend. Nachfolgend werden von Südwesten feucht-warme Luftmassen nach Norden geführt, was in der Zeit vor und auch über Pfingsten zu wiederholt kräftigen Schauern und Gewittern führen kann. Mancherorts mit einem erhöhten Potential unwetterartiger Wetterereignisse, mancherorts mit ansteigenden Flusspegeln und lokalen Überflutungen.

Im Verlauf der Woche stellt sich über Deutschland ein erhöhtes Potential unwetterartiger Wetterereignisse ein
Im Verlauf der Woche stellt sich über Deutschland ein erhöhtes Potential unwetterartiger Wetterereignisse ein

Ein verbreitet sonniger und sommerlicher Sonntag ist heute zu erwarten. Zwar können Schleierwolken den Sonnenschein gelegentlich eintrüben, doch mindert das den Sonnenschein nur minimal (Wolkenradar). Zum Nachmittag werden die Wolken von Südwesten her zahlreicher und dichter und zum Abend lassen sich mit Hebungsvorgängen über dem Schwarzwald, der Schwäbischen Alb und dem Alpenvorland ein paar örtliche Schauer und Gewitter nicht ausschließen. Sonst bleibt es bei einem schwachen Wind aus östlichen Richtungen trocken. Die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und können über dem Südwesten und Westen bis +28 Grad möglich machen.

Schwül-warmes Wetter mit aufziehenden Gewittern

Nördlich einer Linie von Köln und München bleibt am Montag alles wie gehabt. Mit viel Sonnenschein ist ein trockener Start in die Woche zu erwarten. Weiter nach Süden verdichtet sich die Bewölkung und ganz über dem Westen, Südwesten und Süden sorgt eine feucht-warme Luftmasse für hochschießende Quellbewölkung, welche sich im Laufe des Tages in Form von kräftigen Schauern und Gewittern entladen kann. Die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und können mit einer längeren Sonnenscheindauer sommerliche +28 Grad ermöglichen. An diesem Wettercharakter ändert sich am Dienstag zunächst nichts. Erst zum Abend intensiviert sich die Gewitteraktivität über dem Süden und kann noch in der ersten Nachthälfte südlich einer Linie von Köln und Ulm für unwetterartige Schauer und Gewitter sorgen.

Ansteigendes Potential unwetterartiger Wetterereignisse

Im Zeitraum vom Mittwoch bis einschließlich Freitag liegt Deutschland in einem schwachgradientigen Wetterumfeld, welches zudem noch von einer schwachen Störung dominiert wird. So sind bei Temperaturen von +20 bis +25 Grad immer wieder gewittrige Schauer zu erwarten, welche ihren Schwerpunkt südlich einer Linie von Köln und Dresden haben werden und erst zum Freitag auf den Norden übergreifen können. Regional können die Gewitter kräftiger ausfallen und für ergiebige Regensummen führen. Mancherorts können sich mit Blitz- und Hagelschlag, sowie stürmischen Windböen auch unwetterartige Wetterereignisse ergeben, während andernorts lokale Überflutungen nicht ausgeschlossen werden können.

Wie wird das Wetter Pfingsten?

Unwetterpotential über Pfingsten ist möglich. Abwarten ist im Moment noch angesagt. Die schwache Tiefdruckstörung verhält sich quasistationär und sorgt so für einen Verbleib der instabilen Luftmassen über Deutschland. So ist von Samstag bis einschließlich Pfingstmontag mit wiederholten Schauern und regionalen Gewittern zu rechnen, deren Schwerpunkt voraussichtlich über den südlichen Landesteilen liegt. Entlang der Alpen kann der Niederschlag länger andauernd und ergiebig ausfallen, was das Potential von lokalen Überflutungen auf einem hohen Niveau hält.

Die südliche Anströmung der Luftmassen bleibt erhalten und so pendeln sich die Temperaturen über das Pfingstfest auf +20 bis +25 Grad ein. Über den Regionen mit kräftigem Niederschlag können die Temperaturen auf bis +15 Grad absinken.

Die Großwetterlage und Niederschlagsprognose des deutschen Vorhersage-Modells
Die Großwetterlage und Niederschlagsprognose des deutschen Vorhersage-Modells © www.meteociel.fr || wxcharts.com

Nächste Aktualisierung

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)