Wetter Pfingsten 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetterprognose vom 10. Mai 2021 - Pfingsten schwankt zwischen Frühling und Sommer

Wie steht es um den Frühling zu Pfingsten?
Wie steht es um den Frühling zu Pfingsten?

Die Eisheiligen lassen in dieser Woche mit einer mäßig milden Tiefdruckdominanz grüßen. Bis Pfingsten stellt sich die Großwetterlage um, doch zwischen warmen und kalten Wetter entscheidet ein Achsverlauf.

Unbeständig. Ein schwachgradientiges Tiefdrucksystem verlagert sich in den kommenden Stunden nach Deutschland und dominiert das Wetter im Verlauf der Woche.

Schauer und Gewitter

Das Tiefdrucksystem kommt nur langsam nach Osten voran und so halten sich über den östlichen Landesteilen, die sommerlichen Temperaturen vom Wochenende noch bis zur Wochenmitte. Von Westen werden die Wolkenfelder dichter, die Schauer und Gewittertätigkeit nimmt zu und die Temperaturen gehen allmählich zurück und pendeln sich auf +12 bis +16 Grad ein. Mit Sonnenschein sind bis +22 Grad möglich, während mit länger andauerndem Niederschlag die Werte unter die +10 Grad-Marke absinken können. Die Eisheiligen lassen grüßen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Mai 2021.

Weiterlesen: Wetterprognose vom 10. Mai 2021 - Pfingsten schwankt zwischen Frühling und Sommer

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetterprognose vom 8. Mai 2021 - Eine über Pfingsten keine alltägliche Wetterlage

Schauer und Gewitter über die Pfingsttage?
Schauer und Gewitter über die Pfingsttage?

Nass und kühl präsentierte sich der Mai bisher und durchwachsen wird das Wetter auch im Verlauf der kommenden Woche ausfallen. Ändert sich das bis Pfingsten?

Eisheilige. So nennt man im Zeitraum vom 11. bis 15. Mai eine häufig auftretende Wettersingularität, bei der aus nördlichen Richtungen nochmal kalte Luftmassen nach Deutschland geführt werden können.

Keine Nordwetterlage

Zwar wird es nach dem sommerlichen Sonntag und Montag über Deutschland deutlich kühler, doch ist die Ursache keine Nordwetterlage, sondern ein schwachgradientiges Tiefdrucksystem, das über Europa wabert und bei starker Bewölkung immer wieder für Niederschlag sorgen kann. Und diese Kombination lässt die Temperaturen auf +10 bis +15 Grad absinken. Regnet es länger andauernd, so können die Werte unter die +10 Grad-Marke rutschen, kommt die Sonne zum Vorschein, können bis +20 Grad erreicht werden. Wenn man so will, sind im Jahr 2021 Eisheilige light zu erwarten. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Mai 2021.

Weiterlesen: Wetterprognose vom 8. Mai 2021 - Eine über Pfingsten keine alltägliche Wetterlage

Wettertrend vom 06.05.2021 - Der Durchbruch des Frühlings zu den Pfingstfeiertagen?

Der Durchbruch des Frühlings zu Pfingsten?
Der Durchbruch des Frühlings zu Pfingsten?

Herbst, Sommer und dann die Eisheiligen mit unwetterartigen Wetterentwicklungen. Welche Richtung schlägt das Wetter bis Pfingsten ein?

Sommerwetter. Ein Tiefdrucksystem über England wird zum Wochenende von einem Hoch über dem östlichen Europa blockiert und trogt nach Süden aus. Im Verbund der beiden Wettersysteme werden aus südlichen Richtungen sehr warme Luftmassen nach Deutschland geführt, was die Temperaturen bis zum Sonntag auf +20 bis +25 Grad und über dem Süden und Südwesten auf bis +28 Grad ansteigen lassen kann. Örtlich ist das Erreichen der hochsommerlichen +30 Grad-Marke nicht auszuschließen.

Heftige Schauer und Gewitter mit Unwetterpotential

Wer jetzt denkt, dass sich der Sommer bis Pfingsten Bestand haben wird, der irrt. Tiefdrucksysteme versuchen stets nach Osten zu driften und da das Tiefdruckzentrum zum Sonntag bereits über England liegt, greift es zum Start in die neue Woche auf Deutschland über und sorgt von West nach Ost für aufziehende Schauer, die kräftiger ausfallen und mit Gewitter einhergehen können.

Regional ist mit einem erhöhten Potential unwetterartiger Wetterereignisse zu rechnen. Die Temperaturen gehen über dem Westen auf +15 bis +10 Grad zurück und können sich mithilfe von Starkniederschlag der +10 Grad-Marke nähern. Etwa östlich der Linie von Hamburg und München können sich bis Dienstag mit +20 bis +25 Grad und örtlich bis +28 Grad die sommerlich warmen Werte behaupten. Es entsteht eine Art Grenzwetterlage. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Mai 2021.

Weiterlesen: Wettertrend vom 06.05.2021 - Der Durchbruch des Frühlings zu den Pfingstfeiertagen?

Wettertrend vom 04.05.2021 - Pfingstfest: Frühling, Sommer oder der nächste Kaltlufteinbruch?

Sommerlich warmes Pfingstwetter?
Sommerlich warmes Pfingstwetter?

Der Frühling hatte bisweilen nur kurze Erscheinungsmomente, wirklich nachhaltig durchsetzen konnte er sich nicht. Wie sieht die Entwicklung bis Pfingsten 2021 aus - kommt der Frühling, setzt sich der Sommer durch oder kommt der nächste Kaltlufteinbruch?

Turbulentes Maiwetter. Der Mai startete mit mäßig milden Werten und einen durchwachsenen Wettercharakter verhalten. Turbulent zeigt er sich aktuell mit stürmischen Windböen, die örtlich zu unwetterartigen Starkwindereignissen führen können (Windprognose), doch das ändert sich bis zum Wochenende. Der Wind und der Niederschlag lässt - zumindest über Teile von Deutschland - nach.

Der Gruß des Sommers

Der meteorologische Sommeranfang ist mit dem Juni nicht mehr weit entfernt und Pfingsten 2021 fällt in den Zeitraum vom 23. bis 24. Mai (Mehr Informationen zu den Daten und Fakten Pfingsten, sowie den Pfingstferien). Insofern ist ein Ansteigen der Temperaturen in den frühsommerlichen oder sommerlichen Bereich nicht weiter verwunderlich, doch das, was am Wochenende auf Deutschland an Temperaturen zukommt, ist dann doch bemerkenswert.

Ein Tiefdrucksystem trogt vor Europa nach Süden aus und führt auf seiner Vorderseite sehr warme Luftmassen nach Deutschland. Erreichen die Temperaturen am Freitag noch +8 bis +14 Grad, so sind am Sonntag +17 bis +23 Grad und über dem Süden örtlich bis +28 Grad möglich. Binnen 48 Stunden ein Temperatursprung von bis zu 20 Grad. Vom Herbst in den Sommer. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Mai 2021.

Weiterlesen: Wettertrend vom 04.05.2021 - Pfingstfest: Frühling, Sommer oder der nächste Kaltlufteinbruch?


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +7,2 +0,8 -0,4 399 l/m² - normal

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns