Wettertrend Pfingsten 2020: Eine weiterhin anhaltend gestörte Zirkulation?

Sommerwetter an Pfingsten?
Sommerwetter an Pfingsten?

Der Sommer macht sich im Verlauf der Woche über Deutschland bemerkbar, doch nachhaltig ist diese Wetterentwicklung nicht - kurz vor Pfingsten versucht die atlantische Frontalzone mehr Einfluss auf das Wettergeschehen zu nehmen.

Niederschläge sind bis einschließlich dem Vatertag (Donnerstag) nur in Form von lokalen Schauern und örtlichen Gewittern zu erwarten. Nennenswert können diese direkt am Alpenrand und über dem Nordosten ausfallen. Verbreitet aber bleibt es trocken.

Die Temperaturen steigen im Verlauf der Woche kräftig an und erreichen verbreitet +20 bis +25 Grad. Weiter nach Süden sind auch bis +28 Grad möglich und mancherorts wird schon an der hochsommerlichen +30 Grad Marke gekratzt. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Mai 2020.

Die Vorderseitenanströmung sorgt für sommerlich warme Temperaturen
Wetterprognose des europäischen Wettermodells: Die Vorderseitenanströmung sorgt für sommerlich warme Temperaturen
© www.meteociel.fr

Der sommerliche Temperaturtrend bestätigt sich

Sowohl die Prognose des amerikanischen, als auch europäischen Wettermodells berechnen den im Wochenverlauf sommerlichen Temperaturtrend. Der Mai 2020 ist im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert aktuell um rund -2 Grad zu kalt und im Flächenmittel deutlich zu trocken. Auf dem ersten Blick sieht ganz danach aus, als ob in der letzten Mai-Dekade doch das Temperaturdefizit noch in die positive Richtung gedreht werden soll. Um das aber zu erreichen müssten die Temperaturen - im Schnitt - um +4 Grad zu warm ausfallen. Das ist zwar möglich, doch müssten sich die Werte im Bereich von +25 bis +30 Grad bewegen und das ist derzeit weniger wahrscheinlich. Kurzum: Der Mai hat gute Chancen normal bis etwas zu kühl auszufallen.

Anzeige

Regenzeit Ende Mai

Wir werden die Statistik in unseren Beiträgen zum Wetter an Pfingsten weiter mit anführen, da es einmal gilt diesen signifikanten Zeitraum zu überprüfen und zu verifizieren. In den letzten 20 Jahren gab es im Zeitraum vom 31. Mai und 1. Juni (in diesem Jahr Pfingstsonntag und Pfingstmontag) in 55 Prozent der Fälle kräftigen Niederschlag und in nur 25 Prozent der Fälle einen trockenen Wettercharakter.

Die atlantische Frontalzone formiert sich

Sowohl nach der Wetterprognose der Amerikaner, als auch Europäer formiert sich die atlantische Frontalzone vom 24. Mai zwischen Neufundland und Skandinavien bis weit über das westliche Russland und baut in diesem Prozess auf dem Atlantik eine halbwegs vernünftige Tiefdruckrinne auf.

Anteigende Niederschlagstätigkeit

Die atlantische Frontalzone kann sich aber nicht vollständig durchsetzen und wird ein nur vorüberziehendes Ereignis sein. Denn durch die weite Verteilung der Tiefdruckgebiete bis über das westliche Russland zeigt die Tiefdruckrinne Schwächen, die das Azorenhoch nutzt, um nach Norden aufzukeilen. Die Vorhersage-Modelle sind da noch unterschiedlich aufgestellt, doch nach den gängigsten Wetterprognosen wird dieser Prozess im Zeitraum vom 25. und 26. Mai westlich von Europa erfolgen, was über Deutschland, Österreich und der Schweiz die Zufuhr kühlerer Luftmassen ermöglicht. Aus teils hochsommerlich warmen +30 Grad werden die Temperaturen auf +16 bis +22 Grad und örtlich bis +14 Grad zurechtgestutzt. Zudem ist in der Austauschphase der Luftmassen mit kräftigem Niederschlag zu rechnen.

Simuliert werden bis zum 27. Mai Regensummen von 8 bis 18 l/m² über dem Norden und der Mitte, während es über weite Teile von Baden-Württemberg und Bayern 15 bis 30 l/m² und örtlich bis 50 l/m² sein können.

Kurz vor Pfingsten wird es kühler und die Niederschlagswahrscheinlichkeit steigt an
Wetterprognose nach dem europäischen (li.) und amerikanischen (re.) Wettermodell: Trotz unterschiedlicher Prognosen - die Gemeinsamkeiten liegen kurz vor Pfingsten in einer ansteigenden Niederschlagstätigkeit
© www.meteociel.fr

Die Wetterentwicklung bis Pfingsten 2020

Die Gemeinsamkeiten der beiden Vorhersage-Modelle aber liegt in der Hochdruckdominanz, was eine nachhaltige Umstellung auf eine zonale Großwetterlage (Westwetterlage) - wie in den Prognosen der letzten Tage - wenig wahrscheinlich macht. Das Hoch hat zudem den Trend, sich bis Ende Mai über Mitteleuropa, bzw. dem östlichen Europa nach Norden aufzuwölben.

Anzeige

Trockenes oder nasses Pfingstwetter?

Liegt das Hoch über Mitteleuropa, so ist über Pfingsten mit einem trockenen und warmen Wettercharakter zu rechnen. Simuliert werden am Pfingstmontag Tageswerte von +22 bis +27 Grad und örtlich bis +29 Grad und damit im sommerlich warmen Bereich. Liegt das Hoch östlicher, so können die Temperaturwerte noch weiter ansteigen, doch gelangen feucht-warme und labil geschichtete Luftmassen nach Mitteleuropa, was über Deutschland, Österreich und der Schweiz an Pfingsten für teils unwetterartige Schauer und Gewitter sorgen kann.

Ein schwül-warmes Wetter an Pfingsten 2020
Wetterprognose nach dem amerikanischen Wettermodell: Ein schwül-warmes Wetter an Pfingsten 2020
© www.meteociel.fr

Wie wird das Wetter an Pfingsten?

Ein gemäßigt warmer Wettertrend zu Pfingsten wird heute erneut bestätigt, was die Eintreffwahrscheinlichkeit erhöht, doch gibt es noch eine ganze Reihe an Fragezeichen zu setzen. Deutlicher zeigt sich das in den Kontrollläufen, welche ebenfalls einen für Mai und Juni etwas zu warmen Temperaturtrend berechnen, doch das Spektrum offeriert mit Temperaturen in 1.500 Meter Höhe von +15 bis -3 Grad über tieferen Lagen eine mögliche Temperaturspanne von +12 bis +32 Grad. Die Wetterprognose des amerikanischen Vorhersage-Modells gehört zu Pfingsten zu den wärmsten Varianten der Kontrollläufe, sodass sich in den kommenden Stunden noch einiges verändern kann. Anders formuliert ist ein sommerlicher Trend zwar möglich, doch zum aktuellen Stand haben gemäßigte Temperaturverhältnisse eine höhere Relevanz.

Der Wetterfahrplan bis Pfingsten
Tag Temperatur-Spektrum Temperatur-Mittelwert
23. Mai +12 bis
+28 Grad
+20 bis
+24 Grad
27. Mai +15 bis
+28 Grad
+20 bis
+21 Grad
1. Juni +12 bis
+32 Grad
+18 bis
+20 Grad
Diagramm Temperaturen Pfingsten 2020
Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe Pfingsten 2020 von zu kalt, normal, zu warm

Auf den Punkt gebracht: Hochdruckdominanz

Das Fazit stammt von Vorgestern und kann heute so stehen blieben. Die kommenden Tage werden von hohem Luftdruck und einem trockenen und warmen Wettercharakter dominiert werden können. Im Zeitraum vom 24. bis 27. Mai zeichnet sich eine kurzzeitig feuchtere Luftmassenbewegung an, die auch für etwas Niederschlag sorgen kann - bevorzugt wird erneut Süddeutschland.

Hoher Luftdruck baut sich auf
Die Druckanomalien bis 27. Mai: Hoher Luftdruck baut sich bis kurz vor Pfingsten auf © climatereanalyzer.org

Eine Stabilisierung der atlantische Frontalzone aber bis Pfingsten ist weniger wahrscheinlich. Vielmehr zeichnet sich in den oben dargestellten Druckanomalien eine höhere Tendenz für ein weiterhin anhaltend gestörtes Zirkulationsmuster ab, was zu sehr warmen, aber auch noch zu kühlen Temperaturwerten führen kann. Das erklärt dann auch das breite Temperaturspektrum in den Kontrollläufen.

Gegen 17:00 Uhr erfolgt heute noch ein Ausblick auf die Wetterentwicklung im Sommer und dem aktuellen Wettertrend des Langfristmodells.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,83 +0,85 -0,25 743 l/m² - normal

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns