Der Wind dreht im Verlauf der kommenden Woche von östliche auf nördliche Richtungen und kündigt mit einer zunehmenden Schauer- und Gewitterneigung einen Wetterwechsel an, welcher sich am Freitag auch mit zurückgehenden Temperaturen bemerkbar machen kann (s. Wetter Mai).

An Pfingsten setzt sich - wie bereits in den vergangenen Tagen simuliert - auch in den heutigen Berechnungen der Wettermodelle die Abkühlung der Temperaturen durch, welche der Jahreszeit-typischen Wettersingularität der sog. Eisheiligen entspricht. Am Ablaufschema selbst hat sich nichts verändert. So liegt zum Pfingstsonntag ein Tiefdrucksystem über Skandinavien, welches im Verbund mit einem Hochdruckkeil von den Azoren bis nach Island/Grönland kühle Luftmassen arktischen Ursprungs weit nach Süden bis nach Deutschland, Österreich und die Schweiz führen kann.

So ist der Wetterablauf von Samstag bis Pfingstmontag nach den aktuellen Berechnungen der Wettermodelle wie folgt: am Samstag kommt es bei einem böigen Wind aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen und meist starker Bewölkung zu wiederholten - meist leichten - Niederschlägen, welche entlang der Alpen auch kräftiger und länger andauernd ausfallen können. Die Temperaturen können auf +7/+13 Grad zurückgehen.

Am Pfingstsonntag bleibt der Wind aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen über dem Norden böig und lässt über dem Süden etwas nach. Weiterhin ist mit leichten, aber wiederholten Niederschlägen zu rechnen, bevor zum Nachmittag über dem Norden für ein paar Momente auch die Sonne zum Vorschein kommen kann. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +8/+13 Grad, bzw. auf +11/+15 Grad an.

Am Pfingstmontag treibt der weiterhin böige Wind aus westlichen Richtungen weitere Schauer über Deutschland von West nach Ost und lässt die Temperaturen mit +8/+12 Grad kaum ansteigen - lediglich mit etwas Sonnenschein wären über dem Westen und Südwesten zum heutigen Stand auch +13/+16 Grad möglich.

Im Detail mögen sich hinsichtlich der Niederschlagserwartung noch Veränderungen ergeben können, was aber zunehmend wahrscheinlicher wird, ist der Temperaturrückgang zu Pfingsten. Ist Nachtfrost möglich? Gänzlich auszuschließen ist dieser nicht, wenngleich - aufgrund der hohen Wetteraktivität - weniger wahrscheinlich. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter Frühling.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen