Wetter Pfingsten 2016 – Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Pfingsten 2016 - Wettervorhersage vom 10. Mai

Von Südwesten her ziehen heute im Tagesverlauf Schauer und örtliche Gewitter auf, welche bis zum späten Nachmittag die Gebiete etwa südlich der Mittelgebirge erreicht haben können, während es nördlich davon noch weitgehend trocken bleiben kann (Regenradar | Gewitterradar). Die Temperaturen steigen über dem Südwesten auf +16/+21 Grad, sonst sind +19/+24 Grad, örtlich bis +26 Grad zu erwarten.

Am Mittwoch und Donnerstag können sich die Schauer und Gewitter weiter nach Norden ausweiten, haben aber weiterhin über den Gebieten etwa südlich der Mittelgebirge ihren Schwerpunkt und können am Donnerstag örtlich auch Unwetterpotential erreichen. Die Temperaturen steigen am Mittwoch und Donnerstag auf +19/+24 Grad, örtlich bis +26 Grad, wobei es am Donnerstag über dem Süden - je nach Niederschlagssituation - mit +16/+21 Grad auch kühler bleiben kann.

Am Freitag dreht der bis dahin aus östliche Richtung kommende Wind auf nördliche Richtungen, sonst verändert sich zunächst noch wenig: über dem Süden häufig Schauer und Gewitter, welche nördlich der Mittelgebirge eine nachlassende Tendenz aufweisen können. Die Temperaturen gehen etwas zurück und können verbreitet +17/+23 Grad erreichen - örtlich sind auch nochmals die +25 Grad möglich.

Am Samstag führt der auflebende Wind aus nordwestlichen bis westlichen Richtungen kühlere Luftmassen von Nord nach Süd über Deutschland, so dass über dem Nordwesten bei starker bis wechselnder Bewölkung und gelegentlichen Niederschlag die Temperaturen auf +9/+13 Grad ansteigen können. Über dem Süden kann sich bei +14/+18 Grad noch längere Zeit die "feucht-milde" Luft halten und insbesondere über dem Südosten und entlang der Alpen für zeitweilige - teils kräftige - Schauer und Gewitter sorgen.

Über Pfingsten bleibt das Wetter zum heutigen Stand unbeständig und mit einem böigen Wind aus westlichen Richtungen können immer wieder Niederschläge über Deutschland hin wegziehen. Die Niederschläge sind in ihrer Intensität am Pfingstsonntag und Pfingstmontag nach den aktuellen Berechnungen als leicht bis allenfalls mäßig einzustufen und können z.T. auch einen schauerartigen Charakter annehmen. Zwischendurch gibt es immer wieder sonnige Lücken, welche am Pfingstmontag über der Westhälfte auch zahlreicher werden können. Die Temperaturen können am Pfingstsonntag auf +8/+13 Grad und über dem Nordosten auch auf bis +15 Grad ansteigen, während am Pfingstmontag über dem Westen +12/+16 Grad , sonst +8/+13 Grad zu erwarten wären. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13.00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Mai und gegen 17:00 Uhr erfolgt ein Ausblick auf das Wetter Sommer
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter Pfingsten 2016 - Wetterprognose vom 9. Mai

Der Wind dreht im Verlauf der kommenden Woche von östliche auf nördliche Richtungen und kündigt mit einer zunehmenden Schauer- und Gewitterneigung einen Wetterwechsel an, welcher sich am Freitag auch mit zurückgehenden Temperaturen bemerkbar machen kann (s. Wetter Mai).

An Pfingsten setzt sich - wie bereits in den vergangenen Tagen simuliert - auch in den heutigen Berechnungen der Wettermodelle die Abkühlung der Temperaturen durch, welche der Jahreszeit-typischen Wettersingularität der sog. Eisheiligen entspricht. Am Ablaufschema selbst hat sich nichts verändert. So liegt zum Pfingstsonntag ein Tiefdrucksystem über Skandinavien, welches im Verbund mit einem Hochdruckkeil von den Azoren bis nach Island/Grönland kühle Luftmassen arktischen Ursprungs weit nach Süden bis nach Deutschland, Österreich und die Schweiz führen kann.

So ist der Wetterablauf von Samstag bis Pfingstmontag nach den aktuellen Berechnungen der Wettermodelle wie folgt: am Samstag kommt es bei einem böigen Wind aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen und meist starker Bewölkung zu wiederholten - meist leichten - Niederschlägen, welche entlang der Alpen auch kräftiger und länger andauernd ausfallen können. Die Temperaturen können auf +7/+13 Grad zurückgehen.

Am Pfingstsonntag bleibt der Wind aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen über dem Norden böig und lässt über dem Süden etwas nach. Weiterhin ist mit leichten, aber wiederholten Niederschlägen zu rechnen, bevor zum Nachmittag über dem Norden für ein paar Momente auch die Sonne zum Vorschein kommen kann. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +8/+13 Grad, bzw. auf +11/+15 Grad an.

Am Pfingstmontag treibt der weiterhin böige Wind aus westlichen Richtungen weitere Schauer über Deutschland von West nach Ost und lässt die Temperaturen mit +8/+12 Grad kaum ansteigen - lediglich mit etwas Sonnenschein wären über dem Westen und Südwesten zum heutigen Stand auch +13/+16 Grad möglich.

Im Detail mögen sich hinsichtlich der Niederschlagserwartung noch Veränderungen ergeben können, was aber zunehmend wahrscheinlicher wird, ist der Temperaturrückgang zu Pfingsten. Ist Nachtfrost möglich? Gänzlich auszuschließen ist dieser nicht, wenngleich - aufgrund der hohen Wetteraktivität - weniger wahrscheinlich. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter Frühling.

Wetter Pfingsten 2016 - Wetterprognose vom 8. Mai

Die für die Jahreszeit zu hohen Temperaturen bleiben bis zum Donnerstag kommender Woche erhalten, allerdings steigt von Dienstag das Schauer- und Gewitterrisiko von Südwesten her an und kann sich am Mittwoch und Donnerstag auf ganz Deutschland ausweiten (s. Wetter Mai).

Kommt die Abkühlung - wie sie seit Tagen von den Wettermodellen berechnet wird - zu Pfingsten? Das Hochdrucksystem, welches aktuell noch über Skandinavien liegt, zieht bis vor Pfingsten auf den Atlantik und positioniert sich dort im Bereich zwischen Grönland, Island und den Azoren. Gleichzeitig zieht das Tiefdrucksystem vom westlichen Mittelmeer über Deutschland bis zum 13./14. Mai nach Skandinavien, so dass im Verbund beider Systeme zum 14./15. Mai kühle Luftmassen arktischen Ursprungs nach Süden geführt werden können.

So können die Temperaturen am Pfingstsonntag und Pfingstmontag auf +8/+13 Grad, örtlich bis +15 Grad zurückgehen und es ist mit einer regen Niederschlagsneigung zu rechnen. Gibt es noch andere Varianten? Die gibt es, wenngleich deren Wahrscheinlichkeit mit rund 20 Prozent äußert gering ausfallen und an der eigentlichen Abkühlung nichts verändert. Deutlicher zeigt sich das anhand der Kontrollläufe, deren Temperaturspektrum am 16. Mai (Pfingstmontag) zwischen +7/+17 Grad bei einem Mittelwert von +12/+13 Grad liegt. Insofern treten mit hoher Wahrscheinlichkeit auf im Jahre 2016 die Wettersingularität der sog. Eisheiligen ein. Wie lange das kühle Wetter anhalten kann, klären wir gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter Frühling.

Wetter Pfingsten 2016 - Wetterprognose vom 7. Mai

Das Wetter bleibt in den kommenden Tagen bis einschließlich Donnerstag frühlingshaft mild, bzw. früh sommerlich warm. Ab Dienstag steigt das Schauer und Gewitterrisiko von Süden her an, so dass zum Mittwoch und Donnerstag in ganz Deutschland mit Schauern und Gewittern zu rechnen ist (s. Wetter Mai).

Und an Pfingsten? In den letzten Simulationen der Wettermodelle zeigte sich eine stetige Abkühlung über die Pfingstfeiertage. Daran hat sich heute kaum etwas verändert. Aber auch die Entwicklung der Großwetterlage ist relativ gleich geblieben. So zieht zum 12./13. Mai ein Tiefdrucksystem von der westlichen Mittelmeerregion über Deutschland in Richtung Skandinavien, während gleichzeitig ein Hochdruckkeil des Azorenhochs in Richtung Island strebt. Im Kombination beider Wettersysteme kommt es zu einem Nord-Süd ausgerichteten Strömungsmuster, welches am Pfingstsonntag und Pfingstmontag für wechselhaftes und mit +9/+14 Grad relativ kühles Wetter verantwortlich sein kann.

Wie wahrscheinlich ist die Abkühlung? Sie ist zwischenzeitlich sehr wahrscheinlich geworden, wenngleich es im zeitlichen Ablauf zwischen den Wettermodellen noch unterschiedliche Berechnungen gibt. Setzt die Abkühlung nach dem amerikanischen Wettermodell bereits zum 13./14. Mai ein, so ist es nach dem europäischen Wettermodell erst zum 15./16. Mai.

Die Kontrollläufe stützen den zwischenzeitlich signifikanten Temperaturrückgang mehrheitlich und könnte bis zu 15 Grad betragen. Das Temperaturspektrum liegt am 16. Mai (Pfingstmontag) zwischen +8/+18 Grad bei einem Mittelwert von +13/+14 Grad. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter Frühling.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,79 +0,75 -0,48 610 l/m² - zu nass

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns