Über der Südosthälfte bleibt es heute tagsüber meist stark bewölkt und mit weiteren, teils länger andauernden Niederschlägen ist dort zu rechnen, während es in den restlichen Gebieten bei einem Mix aus Sonne und Wolken weitestgehend trocken bleiben kann (Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht) Hochwasserzentrale). Lediglich über den östlichen Landesteilen kann die Schaueraktivität zum Nachmittag ansteigen. Die Temperaturen steigen auf verbreitet +12/+17 Grad und können im Westen auf bis +16/+19 Grad ansteigen. Am Freitag lassen nach den aktuellsten Simulationen die Niederschläge im Südosten vorübergehend nach, so dass bei wechselnder Bewölkung weitgehend trockenes Wetter zu erwarten ist. Je nach Sonnenscheindauer steigen die Temperaturen auf +13/+17 Grad im Süden und +15/+20 Grad im Norden, wobei im Westen auch bis +17/+22 Grad möglich sind. Am Samstag weitet das Mittelmeertief seinen Einfluss voraussichtlich wieder weiter nach Norden hin aus, so dass von Südosten die Niederschlagstätigkeit etwa südlich der Mittelgebirge im Tagesverlauf wieder ansteigen kann, während es nördlich davon weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen steigen bei meist starker, teils auch wechselnder Bewölkung auf +15/+20 Grad und können bei entsprechender Niederschlagsaktivität mit Werten zwischen +9/+14 Grad auch darunter liegen. Am Pfingstsonntag zeigt sich zum heutigen Stand die Wetterlage weiterhin labil, so dass sich im Süden daraus eine erhöhte Niederschlagswahrscheinlichkeit ergeben kann, sonst kann bei wechselnder Bewölkung auch zeitweilig die Sonne zum Vorschein kommen. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer, bzw. Niederschlagsaktivität - auf +16/+20 Grad (örtlich bis +23 Grad), bzw. auf +13/+18 Grad. Am Pfingstmontag kann es bei wechselnder bis starker Bewölkung immer wieder zu Schauern kommen, welche örtlich auch mit Gewittern einhergehen können. Die Temperaturen steigen - je nach Schaueraktivität - auf +17/+23 Grad, bzw. auf +14/+18 Grad, wobei sich im äußersten Nordwesten mit +9/+14 Grad schon kühlere Luftmassen bemerkbar machen könnten. Die Gesamtkonstellation der Systeme zueinander ist als Komplex zu bezeichnen und insbesondere der Wirkungsradius des sog. Mittelmeertief bleibt über das Pfingstwochenende ein Unsicherheitsfaktor, so dass sich im Detail daraus noch Veränderungen ergeben können. Die nächst Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Mai.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!