Wetter Pfingsten 2015 – Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Pfingsten 2015 - Wetterprognose vom 19. Mai

Im Verlauf der Woche simulieren die Wettermodelle für den Südosten einiges an Niederschlag und auch sonst sind gelegentlich Schauer - welche am Mittwoch auch zahlreicher auftreten können - zu erwarten. Die Temperaturen pendeln sich zumeist auf mäßig milde Werte ein und können zum Freitag hin etwas ansteigen. Wie wird das Wetter über Pfingsten? Geht es nach dem amerikanischen Wettermodell, so zeigt sich im Ansatz eine schwach ausgeprägte Hochdruckbrücke zwischen dem Azorenhoch und einem Hoch über dem westl. Russland. Gleichzeitig liegt über dem Mittelmeerraum ein Tiefdrucksystem, welches in letzter Konsequenz eine Stabilisierung der Hochdruckbrücke verhindern kann. So liegt der östliche Gradient des Azorenhochs am 23. Mai zwischen England und westlichen Deutschland und positioniert sich zum 25. Mai (Pfingstmontag) bis über die östlichen Landesteile. In Folge daraus bleibt der Wettercharakter über Pfingsten leicht unbeständig und die Temperaturen bewegen sich zumeist im mäßig milden bis milden Bereich. Geht es nach dem europäischen Wettermodell, so wird die Hochdruckbrücke, bzw. der Hochdruckkeil des Azorenhochs über Mitteleuropa dominanter simuliert, so dass Deutschland im Verbund zwischen Mittelmeertief und Hochdruckkeil in eine Nordost-, bis Ostströmung gelangen kann. Im Ergebnis daraus können die Temperaturen bei einer schwach ausgeprägten Niederschlagserwartung milde bis warme Werte erreichen. Die Kontrollläufe stützen heute mehrheitlich einen leicht unbeständigen Wettercharakter und der Mittelwert des Temperaturspektrums bewegt sich zumeist im Jahreszeit-typischen Bereich, bzw. kann auch leicht darunter liegen. So liegt das Temperaturspektrum bspw. am 23. Mai zwischen +10/+20 Grad (Mittelwert: +16/+17 Grad im Süden und Osten und +14 Grad im Westen und Norden) und am 25. Mai (Pfingstmontag) zwischen +10/+22 Grad (Mittelwert: im Norden +15 Grad, sonst +16/+17 Grad). Insbesondere die Entwicklung der möglichen Hochdruckbrücke, bzw. eines Hochdruckkeils über Mitteleuropa kann die Wettervorhersage im Detail zu Pfingsten noch verändern. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Sommerwetter
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter Pfingsten 2015 - Wetterprognose vom 18. Mai

Nach dem eher unbeständigen und ab Dienstag auch leicht zu kühlen Wetterverlauf der Woche bis Donnerstag, simulieren die Wettermodelle über Pfingsten weiterhin unterschiedliche Varianten. In den letzten Simulationen der Wettermodelle wurden zwei Varianten bevorzugt. Zum einen eine Hochdruckbrücke von den Azoren über Mitteleuropa bis über das westl. Russland reichend und zum anderen eine instabile Hochdruckbrücke, welche über Mitteleuropa eine Schwächung aufweist und diese Tiefdruckausläufer hin und wieder ausnützen könnten. Im Detail ergibt sich der Unterschied zwischen mild/warm und relativ trocken und kühl/mild und unbeständig. Das amerikanische Wettermodell simuliert im Zeitraum vor, bzw. über Pfingsten einen zaghaften Hochdruckaufbau über Mitteleuropa, so dass die Tiefdruckrinne auf dem Atlantik in nördlichere Bahnen zwischen Neufundland, Grönland, Island und Skandinavien gelenkt wird. Allerdings kann sich die Hochdruckbrücke nicht stabilisieren und weist im Zeitraum zwischen dem 23./25. Mai eine Lücke über Mitteleuropa auf, so dass das Grundmuster über Pfingsten meridionalisieren kann. In Folge daraus ist nach der Simulation des amerikanischen Wettermodells ein weiterhin unbeständiger Wettercharakter bei relativ kühlen Temperaturen zwischen +11/+16 Grad, mit etwas Sonnenschein auch bis +18 Grad über Pfingsten zu erwarten. Das europäische Wettermodell tendiert zu einem ähnlichen Ansatz wie das amerikanische Wettermodell. Allerdings positioniert sich nach dessen Simulation das Azorenhoch weiter östlich, so dass Deutschland zwar auf dem östlichen Hochdruckgradienten (kühlere Nordwest-, bis Nordströmung) gelangen, jedoch der Wettercharakter über Deutschland etwas stabiler sein kann. Anders ausgedrückt tendieren die Wettermodelle über Pfingsten zu einer "Übergangswetterlage", bei der sich im nachfolgenden Zeitraum das Zirkulationsmuster umstellen könnte. Die Kontrollläufe simulieren mehrheitlich zum Pfingstwetter einen normalen bis leicht zu kühlen Temperaturverlauf, so liegt das Temperaturspektrum am 23. Mai zwischen +8/+20 Grad (Mittelwert: +14/+16 Grad) und am 25. Mai (Pfingstmontag) zwischen +8/+21 Grad (Mittelwert: +14 Grad im Norden, sonst +15/+17 Grad). Wie sich das Wetter über Pfingsten hinaus entwickeln kann, klären wir gegen 17:00 Uhr in einem weiteren Wettertrend zum Wetter Sommer.

Wetter Pfingsten 2015 - Wetterprognose vom 17. Mai

Bei einem unbeständigen Wettercharakter kommt es in der kommenden Woche voraussichtlich im Südosten auch zu länger anhaltenden und teils ergiebigen Regenfällen, sonst ist bei mäßig milden Temperaturen mit gelegentlichen Niederschlägen zu rechnen. Der Grund hierfür ist eine Tiefdruckrinne, welche vom östlichen Kanada, Grönland bis nach Island verläuft und über Mitteleuropa nach Südosten verlaufen kann. So können die Temperaturen mit Wind aus nordwestlichen Richtungen nur mäßig milde Werte erreichen und die Niederschläge sich über den südöstlichen Regionen anstauen. Interessant ist dabei die Konstellation der Wettersysteme zum kommenden Donnerstag nach der Simulation des amerikanischen Wettermodells, bei der das Azorenhoch versucht, eine Hochdruckbrücke über Mitteleuropa bis zum Kontinentalhoch über dem westl. Russland aufzubauen. Allerdings versucht auch die atlantische Frontalzone ihren Einfluss auf das Wetter über Mitteleuropa geltend zu machen, so dass eine Lücke über Deutschland zwischen den Hochdrucksystemen erhalten bleiben kann, in welche die Tiefdrucksysteme erneut vordringen können. Wie wird das Wetter über Pfingsten? Geht es nach dem amerikanischen Wettermodell, so kommt es zu einer "Pattsituation" über Deutschland. Sowohl das Hochdrucksystem als auch die Tiefdruckausläufer dominieren das Pfingstwetter, so dass der Wettercharakter insgesamt unbeständig bleiben und die Temperaturen sich im mäßig milden bis milden Bereich bewegen können. Geht es nach dem europäischen Wettermodell, so ist der Hochdruckkeil des Azorenhoch stärker ausgeprägt, so dass nach dessen Simulation sich die Wetterlage über Pfingsten stabilisieren und die Temperaturen sich im milden Bereich bewegen können. Zusammenfassend festigt sich auch heute der Trend der letzten Tage, als dass sich zwei Varianten als die Wahrscheinlichsten für das Pfingstwetter erweisen: Hochdruckbrücke, oder eine instabile Hochdruckbrücke mit Tiefdruckeinfluss aus Nordwest. Welche davon ist über Pfingsten wahrscheinlicher? Die Kontrollläufe tendieren über Pfingsten zu einem Jahreszeit-typischen Temperaturverhalten bei einer leicht erhöhten Niederschlagserwartung. So liegt das Temperaturspektrum am 23. Mai zwischen +8/+22 Grad (Mittelwert: +14/+16 Grad) und am 25. Mai (Pfingstmontag) zwischen +10/+24 Grad (Mittelwert: +15/+17 Grad). Insofern bestätigt sich auch nach den Kontrollläufen der leicht positive Temperaturverlauf über Pfingsten. Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln kann, klären wir gegen 17:00 Uhr in einen weiteren Wettertrend zum Wetter im Sommer.

Wetter Pfingsten 2015 - Wetterprognose vom 16. Mai

Wie wird das Wetter zu Pfingsten - kühl, normal oder warm? So richtig Einigkeit herrschte in den letzten Tagen der Wettermodelle hinsichtlich des Pfingstwetters noch nicht, auch wenn der Temperaturtrend zu normalen bis leicht zu kühlen Verhältnissen tendierte. Im Verlauf der kommenden Woche zeigt sich der Wettercharakter bis zum Mittwoch zunehmend wechselhaft und mit Temperaturen zwischen +13/+17 Grad aus etwas kühler. Der Grund hierfür ist eine Tiefdruckaktivität, welche zunächst och zwischen England und dem östlichen Skandinavien verläuft, sich aber bis zum Mittwoch zwischen Skandinavien und Deutschland verlagern kann. Gleichzeitig wölbt sich das Azorenhoch auf dem Atlantik etwas nach Norden auf, so dass das zu Grunde liegende Zirkulationsmuster sich über Mitteleuropa wechselhaft, mäßig mild und nordwestlich ausgeprägt entwickeln kann. Geht es nach der Simulation des amerikanischen Wettermodells, so zeigt sich die Großwetterlage vor Pfingsten im Zeitraum 20./22. Mai nahezu unverändert. Zwischen einem Hochdrucksystem über dem westl. Russland und dem Azorenhoch kann sich keine Hochdruckbrücke aufbauen, so dass in die entstehende Lücke zwischen beiden Hochdrucksystemen immer wieder Tiefdruckausläufer Deutschland erreichen können. Mit Wind aus nordwestlichen Richtungen bleiben die Temperaturen mit Werten zwischen +13/+17 Grad, örtlich bis +19 Grad im mäßig milden bis milden Bereich. Ähnlich ist der Entwicklungsansatz nach dem europäischen Wettermodell, jedoch wird nach dessen Simulation zur Wochenmitte eine kurzweilige Hochdruckbrücke zwischen dem Azoren- und dem Kontinentalhoch berechnet, so dass der Wettercharakter nicht gar so unbeständig wie nach dem amerikanischen Wettermodell ausfallen kann. Im weiteren Verlauf gelingt es den Tiefdruckausläufern auch nach dem europäischen Wettermodell die Hochdruckbrücke zu unterbinden und nachfolgend vermehrt Einfluss auf das Wetter über Deutschland zu nehmen. Und wie wird das Wetter über Pfingsten? Hier kristallisieren sich nach den aktuellen Simulation zwei wesentliche Varianten heraus. Zum einen bleibt die Lücke zwischen den Hochdrucksystemen bestehen, so dass auch das Pfingstwetter noch wechselhaft, unbeständig und mäßig mild bis mild ausfallen kann. In einer weiteren Variante zeigt sich ein konstant steter Aufbau hohen Luftdruckpotentials von den Azoren bis nach Skandinavien, bzw. dem westl. Russland, so dass das Wetter über Pfingsten auch beständiger du wärmer ausfallen kann. Die Kontrollläufe stützen heute - wie bereits in den Tagen zuvor - eine leicht unterkühlte und wechselhafte Wettervariante über Pfingsten, bei der das Temperaturspektrum bspw. am 23. Mai zwischen +7/+20 Grad (Mittelwert: +12/+14 Grad) und am 25. Mai (Pfingstmontag) zwischen +10/+23 Grad (Mittelwert: +15/+16 Grad) eine verhalten positive Tendenz aufweist. Die Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+15) / normal (+16/+20) / zu warm (>+21) liegen am 23. Mai bei 65/30/5 (gestern: 65/25/10) und am 25. Mai (Pfingstmontag) bei 30/45/25 (gestern: 40/35/25). So festigt sich langsam aber stetig eine höhere Wahrscheinlichkeit für einen normalen bis leicht zu kühlen Temperaturverlauf vor Pfingsten mit einer verhalten normalen bis positiven Temperaturentwicklung über Pfingsten.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,83 +0,85 -0,25 743 l/m² - normal

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns