Wetterbericht Ostern 2022: Kaltlufttropfen - Viel Sonnenschein, aber auch frühlingshaft warm?

| M. Hoffmann
Frühlingshaft warmes und sonniges Osterwetter?

Ein Frühlingshoch dominiert das Wetter über Deutschland in der Karwoche und beginnt kurz vor Ostern zu schwächeln. Reicht es noch für ein frühlingshaft warmes und trockenes Osterfest?

Sahara-Staub trübt den Himmel heute über Deutschland ein und sorgt über dem Norden für ein paar leichte Schauer. Sonst bleibt es trocken und mit schwachen Windbewegungen erreichen die Temperaturen +17 bis +22 Grad und örtlich bis +24 Grad. Passen die Rahmenbedingungen, so kann regional die +25 Grad-Marke erreicht oder überschritten werden.

Etwas Regen und örtliche Gewitter am Gründonnerstag

Entlang eines breiten Streifens von Baden-Württemberg und Berlin zeigt sich am Gründonnerstag der Himmel wolkenverhangen und gelegentlich geht ein Schauer nieder, der örtlich von Gewittern begleitet werden kann (Gewitterradar). Die Schauerlinie verlagert sich zum Abend in Richtung der Alpen und weiter nach Norden ist ein trockener April-Tag möglich. Der Wind kommt bei Temperaturen von +14 bis +18 Grad und örtlich bis +21 Grad schwach aus nördlichen Richtungen.

Das Wetter am Karfreitag

Ein schwaches Tiefdrucksystem zieht am Karfreitag über den Nordosten hinweg und kann über Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und Sachsen für ein paar Regentropfen sorgen, die sich zum Nachmittag über den Bayerischen Wald und Berchtesgaden ausdehnen können. Viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten und verbreitet bleibt es trocken. Bei wechselnder Bewölkung kommt häufiger die Sonne zum Vorschein. Ein aus nördlichen Richtungen kommender Wind führt nördlich der Linie von Bremen und Leipzig mit +8 bis +14 Grad frischere Luftmassen nach Deutschland. Weiter nach Süden können +15 bis +20 Grad erwartet werden.

Das Wetter am Karsamstag

Über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern zeigt sich der Himmel wechselnd bewölkt und am Alpenrand kann ein kurzer Schauer nicht ausgeschlossen werden. Weiter nach Norden lockert die Bewölkung auf und ein verbreitet trockener und sonniger Karsamstag ist zu erwarten. Der Wind frischt aus nordöstlichen Richtungen kommend böig auf und die Temperaturen pendeln sich östlich der Linie von Hamburg und Ulm auf +10 bis +14 Grad und über dem Westen auf +12 bis +16 Grad ein.

Hochdruckwetter über Ostern

Ein Hochdrucksystem dominiert das Wetter über Ostern mit viel Sonnenschein und gelegentlich vorüberziehenden Wolken. Mit Niederschlag ist sowohl am Ostersonntag, als auch am Ostermontag nicht zu rechnen. Der Wind kommt am Sonntag noch böig aus nordöstlichen Richtungen und schwächt sich am Ostermontag allmählich ab. Die Temperaturen erreichen über dem Osten +10 bis +15 Grad und über dem Westen können bis +18 Grad möglich sein. Am Ostermontag kann es mit bis +20 Grad über dem Westen sogar noch etwas wärmer werden.

Anmerkung

Noch immer berechnen die Vorhersagemodelle eine unterschiedliche Position des Hochdrucksystems, was einen Kaltlufttropfen über dem östlichen Europa noch in das Wettergeschehen um Ostern eingreifen lassen kann. Ganz gesichert ist die Osterprognose noch nicht.

Ein Kaltlufttropfen über dem östlichen Europa kann über Ostern noch für Überraschungen sorgen
Wetterprognose nach dem europäischen (li.) und amerikanischen (re.) Vorhersage-Modell: Ein Kaltlufttropfen über dem östlichen Europa kann über Ostern noch für Überraschungen sorgen © www.meteociel.fr

Vergleich statistische Betrachtung der letzten 20 Jahre mit der aktuellen Osterprognose
  Statistik 20 Jahre Aktuelle
Osterprognose
Temperatur­spektrum
Ostersonntag und Ostermontag
+8 bis +20 Grad +8 bis +18 Grad
Temperatur­mittelwert +14,8 Grad +11,0 bis +15,0 Grad
Niederschlag 60 % Regen, 40 % trocken Trocken
Höchsttemperatur +28,1 Grad
(18. April 2013)
 
Tiefsttemperatur -6,2 Grad
(18. April 2008)
 

Nächste Aktualisierung

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2022 +12,53 +3,53 +3,13 49,5 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,7 +2,3 +1,3 546,5 l/m² - zu trocken
Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns