Wetter Ostern 2022 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetteraussichten Ostern: Frühling gegen Aprilwetter

Sonne, Wolken, Schauer und dazu gemäßigte Temperaturen an Ostern

Ostern rückt näher und draußen tobt mit Wind, Sturm, Regen- und Graupelschauern das typische Aprilwetter. Doch in der Karwoche stellt sich das Wetter allmählich um - fraglich ist jedoch die Richtung.

Schwerer Sturm ist heute über exponierten Lagen und den Küstenregionen ein Thema. Aber auch über tieferen Lagen können stürmische Windböen erwartet werden, sodass mit einem erhöhten Unwetterpotential zu rechnen ist. Über höheren Lagen können orkanartige Winde nicht ausgeschlossen werden (Unwetterwarnung || Warnlagenbericht || Windprognose).

Erst der Sturm, dann der Regen

Der Sturm entfaltet sein volles Potential mit Durchzug einer markanten Schauerlinie (Kaltfront), bei der es auch zu Gewitter (Gewitterradar) kommen kann. Am Freitag kommt es südlich einer Linie von Köln und Dresden zu länger andauerndem und regional ergiebigen Niederschlag (Niederschlagsprognose), der südlich einer Linie von Stuttgart und Nürnberg von kräftigen Windböen begleitet werden kann. In der Nacht auf Samstag sind nochmals stürmische Windböen möglich. Weiter nach Norden trocknet es ab und zum Wochenende dehnt sich auch über dem Süden ein Hochdrucksystem aus. Die Niederschläge gehen in eine Schauerform über und lassen zum Beginn der neuen Woche nach. Die Temperaturen gehen mit dem Dauerregen auf +3 bis +7 Grad zurück, sonst sind +5 bis +10 Grad möglich. Die Schneefallgrenze sinkt vorübergehend auf 500 bis 800 Meter ab und vereinzelt sind am Wochenende Graupelschauer bis auf tiefere Lagen herab möglich. Zum Beginn der Karwoche setzt sich mit +14 bis +18 Grad und örtlich bis +20 Grad der Frühling durch. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter April 2022.

Weiterlesen: Wetteraussichten Ostern: Frühling gegen Aprilwetter

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wettertrend Ostern: Warme Karwoche, dann Kaltluftein- oder Frühlingsdurchbruch?

Zu Ostern: Frühlingsluft oder Kaltlufteinbruch?

Sturm, Wind und Regen mit absinkender Schneefallgrenze. Nachfolgend vollzieht sich ein markanter Temperatursprung, der den Vollfrühling zur Folge hat - welche Konsequenzen hat das auf das Wetter Ostern?

Regenwetter ist in den kommenden Tagen insbesondere über der Südhälfte von Deutschland zu erwarten, was das Potential von lokalen Überflutungen und ansteigenden Flusspegeln ansteigen lassen kann (Niederschlagsprognose). Nach Norden sind es mehr die Schauer, die bis Sonntag für Abwechslung sorgen können.

Schwerer Sturm

Begleitet wird der Regen von kräftigen Windböen, die am Donnerstag bis auf das Flachland herab für stürmische Windböen führen können. Über exponierten Lagen und den Küstenregionen sind schwere Sturmböen möglich, die über höheren Lagen zu orkanartigen Winden führen können (Windprognose). Der Wind treibt nicht nur den Regen über das Land hinweg, sondern führt vorübergehend mit +10 bis +15 Grad mildere Luftmassen nach Deutschland, die bereits am Freitag auf +2 bis +12 Grad absinken können. Am Sonntag und Montag lassen die Niederschläge nach und über dem Süden zeigt sich häufiger die Sonne. Sonst bleibt es stark bewölkt, doch vollziehen die Temperaturen am Montag mit +15 bis +20 Grad einen ordentlichen Sprung in Richtung Vollfrühling. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter April 2022.

Weiterlesen: Wettertrend Ostern: Warme Karwoche, dann Kaltluftein- oder Frühlingsdurchbruch?

Wettervorhersage Ostern: Extreme Schwächung des Polarwirbels mit turbulentem Wetter?

Turbulentes Osterwetter?

Die Großwetterlage bleibt in den kommenden Tagen mit stürmischen Winden turbulent und abwechslungsreich. Doch innerhalb des Polarwirbels setzt sich ein Phänomen durch, was das Wetter bis und über Ostern hinaus beeinflussen kann.

Eisig war die vergangene Nacht und mancherorts konnte weniger als -10 Grad registriert werden. Der tiefste Wert wurde abseits der Bergregionen mit -14,6 Grad über dem schneebedeckten Meßstetten-Appental (Baden-Württemberg) registriert. In den kommenden Tagen wird es milder und mithilfe von starker Bewölkung ist nur noch regional mit nächtlichem Frost zu rechnen. Die Spitzenwerte können mit +10 bis +15 Grad zur Wochenmitte erwartet werden, bevor es zum Wochenende wieder etwas frischer wird und die Schneefallgrenze absinken lässt.

Stürmische Winde und viel Regen

Der Wind nimmt zu und kann bereits heute über dem Norden für stürmische Windböen sorgen. Ein weiteres Windfeld erreicht Deutschland voraussichtlich am Donnerstagnachmittag und kann - auch über tieferen Lagen - für stürmische Windböen sorgen, während über exponierten Lagen und den Küstenregionen mit schweren Sturmböen zu rechnen ist (Windprognose). Der Wind treibt Niederschlagsfelder über Deutschland hinweg, die in der ersten Wochenhälfte hauptsächlich über Norddeutschland für Abwechslung sorgen, während es in der zweiten Hälfte über dem Süden zu ergiebigem und regional länger andauerndem Regen kommen kann. Örtlich steigt das Potential von Überflutungen und steigenden Flusspegeln an. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter April.

Weiterlesen: Wettervorhersage Ostern: Extreme Schwächung des Polarwirbels mit turbulentem Wetter?

Wetteraussichten Ostern: Der Polarwirbel in Not

Der Durchbruch des Frühlings zu Ostern?

Eine spannende Wetterentwicklung steht bevor und wie sich die Großwetterlage entwickeln kann, hängt auch von der Stabilität des Polarwirbels ab. Ein Major-Warming in Stratosphärenhöhe setzt dem Polarwirbel derzeit ordentlich zu, was die Wetterprognose bis Ostern zu einer aufregenden Angelegenheit macht.

Kalte Luftmassen haben Deutschland in den letzten Stunden geflutet und mancherorts für Schneefall gesorgt, der teils bis auf tiefere Lagen für eine Schneedecke hat sorgen können. Bis heute Abend schneit es über dem Süden weiter und die Schneedecke kann noch etwas anwachsen. Mehr dazu in der Schneeprognose.

Immer wieder Niederschlag

Am Sonntag lässt der Schneefall nach und ein verbreitet trockener Tag ist zu erwarten, bevor zum Start in die neue Woche weitere Tiefdrucksysteme Deutschland erreichen. In den kommenden Nächten kann es empfindlich kalt werden. Verbreitet ist Frost von +1 bis -5 Grad möglich. Klart es zudem noch über Schnee auf, so können die Tiefstwerte auf bis -10 Grad absinken (⁣Temperaturprognose). Bis zum Ende der kommenden Woche ist mit zeitweiligem Niederschlag zu rechnen, der von einem kräftigen Wind begleitet wird und über exponierten Lagen und den Küstenregionen zu stürmischen Windböen führen kann (Windprognose). Der Niederschlag kann kräftiger und ergiebig ausfallen (Niederschlagsprognose), die Temperaturen aber, die steigen zur Wochenmitte an und nähern sich kurzzeitig der +15 Grad-Marke. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter April.

Weiterlesen: Wetteraussichten Ostern: Der Polarwirbel in Not


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +6,9 +2,3 +1,0 254,7 l/m² - zu trocken
Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns