Starke Bewölkung dominiert heute das Wetter über Deutschland. Lediglich über dem Westen sind am Nachmittag auch sonnige Momente nicht auszuschließen. Hin und wieder gibt es etwas Niederschlag, viel ist aber nicht zu erwarten. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus nordwestlichen Richtungen und lässt die Temperaturen auf +7 bis +12 Grad ansteigen.

Anzeige

Unbeständiges Wetter vor Ostern

Am Dienstag verdichtet sich von Westen die Bewölkung und nachfolgend setzt Niederschlag ein, welcher bis zum Nachmittag eine Linie westlich von Hamburg und München und zum späten Abend auch die östlichen Landesteile erreicht haben kann. Bevor der Niederschlag aber einsetzt, kann es bei wechselnder Bewölkung noch zu gelegentlichen Sonnenschein kommen. Örtlich leichter Niederschlag ist nicht gänzlich auszuschließen. Die Temperaturen gehen mit einem auflebenden Wind aus südlichen Richtungen auf +5 bis +11 Grad zurück. Die Schneefallgrenze schwankt über den Mittelgebirgen zwischen 600 bis 800 Meter und steigt über dem Süden auf 1.000 bis 1.300 Meter an.

Am Mittwoch liegt ein Tiefdruckkern direkt über Deutschland und sorgt verbreitet für kräftigen Regen, welche insbesondere über dem Süden auch ergiebiger und länger andauernd ausfallen kann. Mit Sonnenschein ist nicht zu rechnen. Der Wind frischt auf und kommt stark bis mäßig, in Böen über exponierten Lagen auch stürmisch aus südwestlichen bis westlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen über dem Süden +8 bis +13 Grad und über dem Norden sind +4 bis +10 Grad zu erwarten. Ganz über dem Norden sind auch Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer bis in tiefere Lagen nicht auszuschließen, sonst schwankt die Schneefallgrenze im Bereich zwischen 800 bis 1.000 Meter.

Typisches Aprilwetter an Ostern 2018?
Typisches Aprilwetter an Ostern 2018?

Der Frühling zu Ostern?

Mit der erhöhten Tiefdruckaktivität kündigt sich ein Wetterwechsel an, der maßgeblich auch das Wetter an Ostern 2018 mit beeinflussen kann. Ein entscheidende Rolle spielt ein Tiefdruckgebiet über England, welches sehr warme Luftmassen nach Norden führen kann.

Wetterprognose Ostern 2018

Sowohl das amerikanische, wie auch europäische Wettermodell berechnen das Tiefdrucksystem über England in der Zeit rund um die Osterfeiertage. Entscheidend für den Temperaturverlauf aber ist die Position des Tiefdrucksystems. Zum aktuellen Stand könnte sich das Wetter Ostern wie folgt entwickeln:

  • Gründonnerstag: Wechselnd bis stark bewölkt und gelegentlicher Sonnenschein möglich. Zwischendurch ist immer wieder leichter Niederschlag nicht auszuschließen. Schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen. Temperaturen zwischen +6 bis +11 Grad, über dem Nordosten mit +2 bis +6 Grad kühler.
  • Karfreitag: Wechselhaft und unbeständig. Niederschlagsaktivität nimmt über dem Süden zu. Über Teilen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt teils aufgelockert bewölkt mit etwas Sonnenschein. Wind frischt auf und dreht auf östliche Richtungen. Die Temperaturen erreichen +8 bis +12 Grad und können örtlich auf bis +14 Grad ansteigen. Etwas kühler bleibt es mit +4 bis +8 Grad über dem Nordosten.
  • Karsamstag: Ein Tiefdrucksystem kann einen Tag vor Ostern über Süddeutschland liegen und etwa südlich der Linie von Köln und Berlin für länger andauernden und örtlich auch ergiebigen Regen sorgen. Weiter nach Norden lockert die Bewölkung zeitweilig auf und kurze sonnige Momente sich nicht auszuschließen. Die Temperaturen können - je nach Niederschlagssituation - auf +1 bis +6 Grad, bzw. auf +7 bis +13 Grad zurückgehen. Die Schneefallgrenze kann über den Mittelgebirgen zwischen 600 und 900 Meter und über dem Süden zwischen 800 bis 1.200 Meter schwanken.
  • Ostersonntag: In der Nacht auf Ostersonntag können die Niederschläge nach Osten abziehen, aber oberhalb etwa 200 bis 700 Meter bei Tiefstwerten von -3 bis +3 Grad in Schnee übergehen. Eine weiße Überraschung bleibt an Ostern nicht auszuschließen. Tagsüber kann ein Zwischenhoch am ersten Osterfeiertag für etwas Sonnenschein und einen überwiegend ruhigen Wettercharakter sorgen. Der Wind kommt schwach aus westlichen bis nördlichen Richtungen und die Temperaturen können über dem Westen +7 bis +12 Grad erreichen und über dem Osten sind +1 bis +6 Grad möglich.
  • Ostermontag: Am letzten Osterfeiertag gelangt Deutschland auf die Vorderseitenanströmung des nächsten Tiefdrucksystems. So dreht der Wind auf südliche Richtungen und führt mit +8 bis +14 Grad mildere Luftmassen nach Deutschland, welche über dem Westen mit +14 bis +18 Grad auch darüber und über dem Osten mit +4 bis +8 Grad auch darunter liegen können. Anfangs ist noch häufiger mit Sonnenschein zu rechnen, doch zum Nachmittag kann der Himmel eintrüben, doch Niederschläge werden zum aktuellen Stand nicht berechnet.

Aufgrund der hohen Tiefdruckaktivität sind Veränderungen im Detail weiterhin möglich. Der Wettertrend zur Milderung über Ostern 2018 bleibt aber weiterhin bestehen. Die Kontrollläufe stützen die Milderung direkt an den Osterfeiertagen mehrheitlich. So liegt das Temperaturspektrum am Ostersonntag zwischen +6 bis +8 Grad und am Ostermontag zwischen +10 Grad über dem Süden und +7 Grad über dem Norden. Die Niederschlagsneigung ist über den Zeitraum von Ostern als mäßig hoch einzustufen.

Wie und ob sich der Frühling darüber hinaus weiterentwickeln kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einem neuen Wetterausblick auf das Wetter April 2018 und gegen 20:00 Uhr erfolgt heute Abend eine Aktualisierung der Wetterprognose Frühling und Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen