Der Wettercharakter der kommenden März Tage bleibt zunächst leicht unbeständig, bevor zum Start in die neue Woche die Niederschlagsneigung noch etwas ansteigen kann. Verantwortlich hierfür ist ein Tiefdrucksystem, welches sich bis zum Samstag über England positionieren und sich nachfolgend aufteilt. Ein Teil rutscht in die Mittelmeerregion ab, der andere verlagert sich in Richtung Skandinavien. So werden auf der Vorderseite mildere Luftmassen nach Deutschland geführt werden können, was die Tageswerte meist in den Bereich von +7 bis +13 Grad ansteigen lassen kann. Örtlich sind auch bis +15 Grad möglich.

Anzeige

Grund zur Frage: Warmes Osterfest 2018?

Setzt sich die Milderung jetzt weiter fort, oder ist an Ostern der nächste Kaltlufteinbruch mit Schnee bis in tiefere Lagen zu erwarten. Gleich vorweg: die Antwort auf die Frage, wie das Wetter Ostern 2018 ausfallen wird, wird nicht einfach - zumindest zum heutigen Stand.

Die Gemeinsamkeiten der Berechnungen beider Wettermodelle liegt in einem Hochdrucksystem westlich von Europa über den Azoren, welches sich kurz vor Ostern gerne nach Norden in Richtung Island aufwölben möchte. Gleichzeitig wird in diesem Prozess die Möglichkeit einer Hochdruckausbildung über der Mittelmeerregion verhindert und der Weg für die Tiefdrucksysteme aus nördlichen Richtungen - sich bis über Deutschland, Österreich und die Schweiz auszudehnen - wird frei. Im Ansatz also zunächst einmal eine Trogwetterlage vor Ostern. Aber es gibt - auch bei einem Trog - drei Varianten der Entwicklung.

Wetter Ostern: Sonnig und mild, oder wechselhaft und kalt?
Wetter Ostern: Sonnig und mild, oder wechselhaft und kalt?

Die kalte Variante zu Ostern

Die Tiefdruckaktivität konzentriert sich über dem skandinavischen Raum und intensiviert sich in diesem Prozess weiter. Gleichzeitig strebt das Azorenhoch nach Norden auf und im Verbund der beiden Wettersysteme werden sehr kalte Luftmassen arktischen Ursprungs bis nach Deutschland, Österreich und die Schweiz geführt werden können. Für Freunde des Winterwetters ein Hochgenuss, für alle die auf den Frühling warten, ein Ärgernis. Bei Tageswerten von +0 bis +5 Grad wären Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer bis in tiefere Lagen möglich und in den Nächten wäre wieder mit Frost zu rechnen.

Polarwirbelberechnung April

Berechnung Polarwirbel nach dem amerikanischen Wettermodell: Trog Mitteleuropa könnte an Ostern für Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer sorgen © www.meteociel.fr

Grenzwetterlage zu den Osterfeiertagen

Auch das ist möglich. Zunächst beginnt der Trog sich nach Süden voran zuarbeiten. Doch in diesem Prozess kippt die Trogachse nach Südwest ab und initialisiert über England und Frankreich ein weiteres Tiefdruckzentrum, welches auf seiner Vorderseite sehr warme Luftmassen nach Norden führt. So könnte der Süden von Deutschland, Österreich und die Schweiz auf der milden und der Norden auf der kalten Seite des Troges liegen. Eine Grenzwetterlage zu Ostern - welche Temperaturen wären zu erwarten? +10 bis +15 Grad über dem Süden und +0 bis +5 Grad über dem Norden. Zudem wäre entlang der Luftmassengrenze mit reichlich Niederschlag zu rechnen.

Polarwirbelberechnung April

Berechnung Polarwirbel nach dem europäischen Wettermodell: Grenzwetterlage zum Osterfest? © www.meteociel.fr

Mildes Wetter zu Ostern

Die Tiefdruckaktivität auf dem Atlantik verhindert ein aufkeilen des Azorenhochs nach Norden. Stattdessen kippt die Trogachse über Mitteleuropa weg und es entsteht daraus eine milde Südwestanströmung, was die Tageswerte an Ostern bei einem trocknen Wettercharakter auf bis +20 Grad ansteigen lassen kann.

Polarwirbelberechnung April

Berechnung Polarwirbel nach Kontrolllauf: Hoch kippt nach Osten weg - warme Südwestwetterlage an Ostern über Deutschland? © www.meteociel.fr

Mild, kalt oder Grenzwetterlage zu Ostern - was ist wahrscheinlicher?

Die Wetterentwicklung zu Ostern bleibt spannend, zumal beide Wettermodelle über die Osterfeiertage die Trogwetterlage mit Option auf Grenzwetterlage weitgehend unterstützen.
Aber auch die Kontrollläufe zeigen ab dem 28. März ein breites Entwicklungsspektrum, dessen Trend für die Jahreszeit etwas zu kalt ausfallen kann. Zu bemerken bleibt aber, dass das amerikanische Wettermodell ein kalter Ausreißer ist und in den kommenden Stunden mit weiteren Veränderungen zu rechnen ist. So liegt das Temperaturspektrum am 28. März zwischen +0 bis +12 Grad (Mittelwert: +5 Grad über dem Norden und +7 Grad über dem Süden) und am 1. April (Ostersonntag) zwischen -3 und +21 Grad (Mittelwert: +7 bis +8 Grad). Deutlicher zeigt sich aber der Temperaturtrend an Ostern im nachfolgenden Diagramm:

Diagramm Temperaturen Ostern 2018 vom 21.03.2018

Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe Ostern 2018 von zu kalt, normal, zu warm.

Wetterprognose Ostern 2018: Zusammenfassung

Zum heutigen Stand zeichnet sich eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine Trogwetterlage zu Ostern 2018 ab. Ein Trog hat aber neben einem kalten Zentrum auch eine warme Vorder-, bzw. Rückseite. Auch welcher Seite Deutschland, Österreich und die Schweiz an den Ostertagen liegen werden, ist zum heutigen Stand noch nicht zu sagen, der Trend und die Wahrscheinlichkeiten sprechen aber für eine kalte Trogwetterlage mit Option auf eine Grenzwetterlage.

Ob sich daran im Tagesverlauf geändert hat, klären wir heute Abend gegen 20:00 Uhr in einer Aktualisierung der Wettervorhersage April 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen