Am Wochenende wird es von Süden her rasch wärmer und zum Start in die neue Woche von Norden her wieder rasch kühler. Das für April so typisch abwechslungsreiche Wetter kommt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit und wird die Woche vor Ostern dominieren. So können die Temperaturen im Wochenverlauf bis zum Karfreitag auf +4/+10 Grad absinken und in den Nächten ist Frost bis -0/-4 Grad möglich (vor allem bei kurzem Aufklaren). Niederschläge sind zu erwarten, welche unter bestimmten Voraussetzungen bis auf mittlere Lagen, teils aber auch bis in tiefere Lagen herab als Schnee- oder Graupelschauer niedergehen können. In der Niederschlagsberechnung zeigt sich bis Gründonnerstag etwa nördlich der Linie Köln - Berlin mit einer Niederschlagssumme von 8 bis 20 l/m² und entlang der Küste auch bis 30 l/m² der Schwerpunkt der Schauer, welche nach Süden mit 5 bis 15 l/m² nachlassen und sich mit 20 bis 40 l/m² entlang der Alpen staubedingt wieder intensivieren können. Die Schneefallgrenze schwankt zwischen 700 - 1.500 Meter und kann in den Nächten auf bis 300-600 Meter absinken. Apropos Gründonnerstag und Schnee - eine Bauernregel lautet wie folgt:

Ist der Gründonnerstag weiß, wird der Sommer sicher heiß.
Na dann kann ja nichts mehr schief gehen :-)

Ostern kalt oder warm?

Diese Frage ist auch heute nicht grundlegend und im Detail zu beantworten. Zu groß sind die Turbulenzen. Allerdings zeigt sich seit Tagen ein Trend zum Erhalt der kühlen Luftmassen auch über die Osterfeiertage, welches von Simulation zu Simulation bestätigt wird. Was ist die Ursache für die kühle Witterung? Die atlantische Frontalzone kann sich über Skandinavien positionieren. Gleichzeitig fehlt über Mitteleuropa ein stabilisierendes Hoch, welches übrigens westlich von Mitteleuropa berechnet wird. So gelangen Deutschland, Österreich und auch die Schweiz immer wieder in den Einflussbereich von Tiefdrucksystemen, welche von Island über Skandinavien von Nordwest nach Südost über Deutschland hinweg ziehen und somit die kalten Luftmassen bis Karfreitag heranführen können.
Gibt es auch noch andere Wetterentwicklungen? Dass die kommende Wetterentwicklung in der Prognose nicht einfach werden wird, wurde bereits erläutert. Besonders schwierig wird sein, die Trogachse zu definieren. Bewegt diese sich nur einen Tick nach Westen, so gelangt Deutschland in eine Vorderseitenanströmung der Luftmassen, was die Temperaturen - passend zu Ostern - wieder wärmer werden lassen kann. Hin und wieder werden solche Varianten berechnet, noch ist also eine zu kalte Wetterentwicklung nicht gesichert. Nimmt man die Wettermodelle und deren Berechnungen zum Vergleich, so ergibt sich folgendes Wetter über die Osterfeiertage.

Die Wettermodelle im Vergleich

Vergleich amerikanisches und europäisches Wettermodell
Tag Amerik. Wetter­modell Europ. Wetter­modell
Kar­freitag +7/+12 Grad
Unbeständig Norden
+6/+11 Grad
Schauer
Kar­samstag +7/+13 Grad Norden
+10/+16 Grad Süden
Unbeständig
+6/+12 Grad Norden
+10/+15 Grad Süden
Unbeständig
Oster­sonntag +8/+13 Grad
Wechselhaft
+8/+13 Grad Norden
+11/+16 Grad Süden
Schauer­wetter
Oster­montag +8/+12 Grad
Unbeständig
+9/+14 Grad Norden
+12/+17 Grad Süden
Schauer­wetter

Da tut sich also etwas in Richtung langsame Milderung an Ostern - vor allem über den südlichen Landesteilen. Doch wie wahrscheinlich sind diese Berechnungen einzustufen? Der Blick auf die Kontrollläufe zeigt, dass der Mittelwert der Temperaturen am Ostersonntag und Ostermontag etwa um 3 bis 4 Grad unter den Jahreszeit-typischen Werten liegt. Anders formuliert sind die Simulationen der Hauptläufe durchaus wärmere Varianten, welche von den Kontrollläufen noch nicht gestützt werden. So liegt der Temperaturmittelwert am Sonntag mit +9/+11 Grad im relativ kühlen Bereich. Zudem zeigt sich nach den Kontrollläufen eine leicht erhöhte Niederschlagsneigung, was stabiles Hochdruckwetter mit frühlingshaft milden Temperaturen zum heutigen Stand weniger wahrscheinlich macht. Das nachfolgende Diagramm zeigt die Wahrscheinlichkeiten im Verhältnis von zu kalt /normal /zu warm besser auf:
Diagramm für Temperaturentwicklung Osterwetter vom 8. April 2017

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!