Die Wetterstation Genio 300 von TFA ist eine Wetterstation, welche neben der Uhrzeit, der Innen- und Außentemperatur auch die jeweils dazugehörige Luftfeuchtigkeit anzeigt. Das besondere an der Wetterstation ist aber die Wettervorhersage für heute und in den kommenden drei Tagen, welche Satellitengestützt von einem Wetterdienst empfangen werden. Die Vorhersagen werden zwar mehrmals aktualisiert, bleiben aber nur so genau, wie Sie der Wetterdienst eben liefert. Uns gefallen aber die Wetterstationen mit Wettervorhersage grundsätzlich gut, da die Vorhersage deutlich genauer als bei den denjenigen Wetterstationen ist, welche nur mit der Luftdrucktendenz versuchen das Wetter vorherzusagen.

Anzeige

Aufbau & Montage:

Der Aufbau der Wetterstation Genio 300 ist einfach und binnen weniger Minuten erledigt. Aufpassen sollte man am Anfang mit der Reihenfolge zum Einsetzen der Batterien: zuerst die der Basisstation, dann erst die für den Außensender. Andernfalls kann es wie bei unserem Test passieren, dass der Außensensor nicht erfasst wird. Ist eine gewisse Zeitspanne abgelaufen, wird der Außensensor nicht mehr empfangen. In diesem Fall muss man alle Batterien nochmals entfernen und von vorne beginnen. Gut gefallen hat uns, dass die Wetterdaten, welche bereits empfangen wurden, zwischengespeichert werden. Das macht den Reset durch die Batterieentnahme einfacher und verkürzt die Zeit bis zur vollen Funktion erheblich. Apropos volle Funktionsfähigkeit: nach einlegen der Batterien werden die Wetterdaten empfangen und sollten spätestens nach 6 Stunden zur Verfügung stehen. Es empfiehlt sich bei der ersten Inbetriebnahme die Wetterstation direkt an einem Fenster zu platzieren, so dass die Daten ohne Probleme empfangen werden können. In unserem Test konnten die Wetterdaten ohne Probleme empfangen werden, lediglich in einem Kellerraum gab es Empfangsprobleme.

Den Außensensor bringt man am besten an einem schattigen Platz in ca. 2 Meter Höhe an [Optimaler Standort Außensensor]. Der Außensensor sendet im 5 Sekunden Intervall seine Daten an die Wetterstation, was uns im Test gut gefallen hat. Sind die Daten einmal von der Basisstation empfangen worden, wurden die Daten fortan ohne Unterbrechung zuverlässig empfangen. Insgesamt ist der Aufbau einfach und kann ohne Bedienungsanleitung durchgeführt werden. Die Wetterstation Genio 300 hat einen mitgelieferten Standfuß, welchen man problemlos an die Basisstation anklipsen kann, auf der Rückseite befindet sich auch eine Aufhängevorrichtung für die Wand.

Lieferumfang

Anzeige

  • Basisstation
  • Außensensor (Luftfeuchtigkeit und Temperatur)
  • Bedienungsanleitung
  • Batterien

Das Display zeigt folgende Daten:

  • Uhrzeit – Datum- Innentemperatur- Außentemperatur (Außenfühler)
  • Uhrzeit - Datum- Innenluftfeuchtigkeit-Außenluftfeuchtigkeit (Außenfühler)
  • Regenwahrscheinlichkeit (Tag 1-4)
  • Regenmenge (Tag 1-4)
  • Sonnenscheindauer (Tag 1-4)
  • Windrichtung (Tag 1-4)
  • Windgeschwindigkeit (Tag 1-4)
  • Maximale Windgeschwindigkeit (Böen) (Tag 1-4)
  • Luftdruck
  • UV-Belastung (Tag 1-4)

Wie hat uns die Wetterstation gefallen?

Anzeige

Das Display hat große Ziffern, so dass die Wetterstation durchaus für Menschen mit einer gewissen Sehschwäche geeignet ist. Das Display ist in drei Teile unterteilt. Im oberen Drittel befindet sich die Anzeige für Wetterdaten von Heute (Aktuelle Werte, Höchst- und Tiefstwerte). Im Mittelteil werden in einer gut leserlichen Schrift die Wetterdaten des aktuellen Tages angezeigt. Im unteren Drittel erfolgt die Wettervorhersage der kommenden drei Tage mit den dazugehörigen Wetterdaten. Weniger gut gefallen hat uns, dass man immer zwischen Innen- und Außentemperatur hin und her schalten muss - eine Rotationsfunktion gibt es hier leider nicht. Der Empfang der Wetterdaten ist nur in Deutschland möglich und sollte vor Kauf entsprechend berücksichtigt werden. Gut gefallen hat uns, dass die Bedienung, bzw. das Display komplett im deutscher Sprache gefertigt ist.

Die Verarbeitung und die Wertigkeit der Genio 300 ist für die Preisklasse durchaus in Ordnung, könne aber besser sein. Die Funktionstasten sind vorne am unteren Rand der Basisstation angebracht und ohne Bedienungsanleitung leicht verständlich zu bedienen. Ebenfalls gut gefallen hat uns an der Wettervorhersage, dass man diese in Abschnittswerte oder Tageswerte unterteilen kann. So kann man die 4-Tagesvorhersage in Morgens, Mittags Abends und Nachts unterteilen, oder sich eben die Tageswerte anzeigen lassen. Bei den Abschnittswerten ist eine rotierende Funktion möglich, bei der die Daten im Abstand von 7 Sekunden abwechselnd dargestellt werden. Man kann die Anzeige aber auch so einstellen, dass der folgende Tagesabschnitt angezeigt wird. So weiß man welches Wetter im nächsten Tagesabschnitt zu erwarten ist (Bsp.: Vormittag --> Nachmittag). Reichen einem die Daten nicht aus, so kann man die Wettervorhersage auch in einem Lauftext durch das Display laufen lassen. Die insgesamt 39 unterschiedlichen Wettersymbole sind leicht verständlich und sind jeweils in Tages und Nachtsymbolen unterteilt (Sonne und Mond).

Die Wetterstation Genio 300 hat auch eine blaue Hintergrundbeleuchtung, ob das gefällt, muss jeder für sich entscheiden. Für uns war nicht ganz klar, ob das nun ein Blau oder ein Grün ist, jedenfalls wird die Hintergrundbeleuchtung mit jeden Tastendruck aktiviert.

Vorteile:

  • Deutschsprachiges Display
  • Übersichtliche Einteilung des Displays in drei Abschnitte
  • Gute Qualität der Wettervorhersage mit allen notwendigen Daten
  • Textausgabe von Wettervorhersagen
  • Windgeschwindigkeit wird im km/h angezeigt
  • Batteriebetrieb ermöglicht einen unabhängigen Standort
  • Zustandsanzeige der Batterie des Außensensors

Nachteile

  • Keine Rotationsfunktion für Innen- und Außenwerte
  • Außensensoren können nicht erweitert werden
  • Kein Min- und Maxspeicher der lokalen Messwerte

Fazit

Die Wetterstation Genio 300 von TFA kann durchaus überzeugen und gut gefallen. Lediglich die umständliche Umschaltung von Innen- und Außenwerten kann als störend empfunden werden. Die Wettervorhersage der kommenden 4 Tage ist meist korrekt. Wobei auch hier der Hinweis gilt, dass die Daten von einem Wettermodell stammen und nicht von Meteorologen interpretiert werden. Das bedeutet, dass die Wettervorhersagen grundsätzlich mit zunehmender Zeitdauer ungenauer werden. Als problematisch sind solche Wettervorhersagen bei unklarer Wetterlage oder Grenzwetterlagen zu bezeichnen. Hier gilt es, den gesunden Menschenverstand einzusetzen. Die angezeigten Wetterdaten gelten für Referenzorte in der näheren Umgebung. Sollten Sie also in einer Bergregion wohnen, so können die Daten für tiefer gelegene Orte angezeigt werden und damit wäre z.B. die Temperaturvorhersage grundsätzlich falsch. Das gilt es entsprechend vor den Kauf der Genio 300 zu berücksichtigen.

Zusammenfassung: Die Genio 300 hat uns gut gefallen und eignet sich dank des großen Displays und der deutschen Bedienung für nahezu jede Personengruppe.

Eignung nach Personengruppen

Test Wetterstation TFA Genio 300 - für wen eignen sich die Wetterstation?
Weitere Informationen zu den Personengruppen.

Bewertung der Wetterstation Genio 300 von TFA

Test Wetterstation TFA Genio 300 Einzelbewertung

Gesamtergebnis der Wetterstation Genio 300

Test Wetterstation TFA Genio 300 Gesamtergebnis

Unser Dank an dieser Stelle gilt dem www.wettershop.de für die zur Verfügung Stellung der Testgeräte.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!