• Startseite
  • Meldungen
  • Zu kalt, zu nass oder deutlich zu warm zu trocken? So steht der Sommer 2021 im Vergleich zu anderen Sommern

Zu kalt, zu nass oder deutlich zu warm zu trocken? So steht der Sommer 2021 im Vergleich zu anderen Sommern

  • M. Hoffmann
Wie steht der Sommer 2021 im Vergleich?
Wie steht der Sommer 2021 im Vergleich?

Wie steht es um den Sommer 2021? War er besonders nass und zu kalt, oder doch zu warm mit einer normalen Niederschlagsmenge? Wir haben den Sommer 2021 einmal näher betrachtet und ihn mit den vergangenen Sommern verglichen.

Sommerwetter? Fehlanzeige! So die Meinung vieler unserer Leser. Doch Meinungen und Eindrücke sind immer subjektiv. Vor allem, wenn es in einem Sommer wie diesem häufiger einmal regnet.

Etwas zu nass

Und tatsächlich. Der erste Eindruck des Sommers trügt nicht. Bislang sind 224 l/m² an Regen niedergegangen. Übrigens: im letzten Sommer sind bis Ende August 230 l/m² an Niederschlag zusammengekommen. Im Sommer 2018 waren es 130 l/m²! Vergleicht man den Sommer, so spielt er sich im oberen Mittelfeld ab. Mit 93 Prozent Sollerfüllung ist er zum aktuellen Stand etwas zu nass. Vielleicht kann sich noch einer an den nassen Sommer von 2017 erinnern, wo es am Ende 310 l/m² an Regen gegeben hat?

Regen: der Sommer im Vergleich

Wir haben einmal die nassesten Sommer der letzten 30 Jahre herausgesucht und da gab es einige, die den diesjährigen Sommer - zum aktuellen Stand - bei weitem übertreffen.

So nass war der Sommer im Vergleich
Sommer Niederschlag Sollerfüllung
2021 224 l/m² 93 Prozent
2017 310 l/m² 135 Prozent
2014 280 l/m² 120 Prozent
2012 264 l/m² 112 Prozent
2011 311 l/m² 136 Prozent
2010 294 l/m² 126 Prozent
2007 322 l/m² 140 Prozent
2004 263 l/m² 115 Prozent
2002 305 l/m² 132 Prozent
1993 277 l/m² 117 Prozent

Man erkennt schön, wie der Sommer 2021 (noch) von den Hochkarätern der letzten 30 Jahre abweicht und sich Momentan im Mittelfeld bewegt.

Fünftwärmster Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

Der Juni war im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert von 1961 und 1990 um +3,55 Grad zu warm (91/20: +2,55 Grad) und der Juli war um +1,43 Grad zu warm (91/20: +0,4 Grad). Der August hat momentan (Stand 6. August) eine negative Abweichung von -0,41 Grad (91/20: -1,8 Grad).

Anzeige

In der Bilanz hat der Sommer 2021 eine Mitteltemperatur von +18,43 Grad und gegenüber dem Mittelwert von 1961 und 1990 eine Abweichung von +2,24 Grad (91/20: +0,94 Grad). Vergleicht man diesem Sommer in der Rangliste der wärmsten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, so belegt er den fünften Platz! Das mag den einen oder andern vielleicht überraschen.

Nur die Sommer aus den Jahren 2019 (+19,24 Grad), 2018 (+19,29 Grad) und 2003 (+19,65 Grad) und 1947 (+18,48 Grad) waren wärmer.

Die Top 10 der wärmsten Sommer

Listet man die zehn wärmsten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen von 1881 auf, so belegt der Sommer 2021 aktuell Platz 5.

Die Top 10 Sommer
Position Sommer Temperatur Abweichung (61/90)
1 2003 19,65 Grad +3,45 Grad
2 2018 19,29 Grad +3,0 Grad
3 2019 19,24 Grad +2,94 Grad
4 1947 18,48 Grad +2,18 Grad
5 2021 18,43 Grad +2,13 Grad
6 1994 18,38 Grad +2,08 Grad
7 1992 18,36 Grad +2,06 Grad
8 2015 18,35 Grad +2,05 Grad
9 1983 18,25 Grad +1,95 Grad
10 2020 18,18 Grad +1,88 Grad

Abgerechnet wird zum Schluss

Der Sommer hat noch ein paar Tage vor sich und kann in der Rangliste noch etwas nach oben klettern oder nach unten abrutschen. Wie der Wettertrend für die letzten Sommertage aussieht, können Sie in der Wetterprognose Sommer 2021 nachlesen.

Anzeige

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,31 +0,84 -0,24 694 l/m² - etwas zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns