• Startseite
  • Meldungen
  • So war das Wetter im Herbst 2019 - Zu warm, etwas zu nass bei normaler Sonnenscheindauer

Wetternews - aktuelle Meldungen rund um das Wetter

So war das Wetter im Herbst 2019 - Zu warm, etwas zu nass bei normaler Sonnenscheindauer

  • M. Hoffmann
Mit viel Sonnenschein, warmen Temperaturen und einem trockenen Wettercharakter startete der Herbst, doch so ruhig bliebt das Herbstwetter nicht und er hatte auch seine kühlen Phasen.

Tiefdruckdominiertes November-Wetter
Tiefdruckdominiertes November-Wetter

Ab Ende September dominierten immer mehr Tiefdruckgebiete das Herbst-Wetter 2019, doch nachhaltig konnte sich die Zonalisierung nie durchsetzen. Dominierend war eine meridional verlaufende Großwetterlage, die sehr warme, aber auch kühle Herbst-Tage zu bieten hatte.

Die Temperaturen im Herbst

Der Herbst 2019 brachte es auf eine durchschnittliche Temperatur von +10,1 Grad und war damit im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert von 1961-1990 um +1,3 Grad zu warm. Der Vergleich zur Referenzperiode von 1981-2010 fiel mit einer Differenz von +1,1 Grad ebenfalls zu warm aus.

Die wärmsten Temperaturen

Zwar wurde es mit Beginn des meteorologischen Herbstes rasch kühler, doch reichte es noch aus, um die Werte über dem Osten - südlich von Eisenhüttenstadt - auf +33,6 Grad ansteigen zu lassen. Vergleichsweise warm war es auch zwischen dem 12. und 15. Oktober, als mit Werten von mehr als +25 Grad noch Sommertage registriert wurden. Auch nicht schlecht waren +20 Grad und mehr am 2. November in der Nähe von Offenburg.

Die kältesten Temperaturen

Den ersten Frost gab es zum Beginn der letzten September-Dekade. Nennenswerten Frost gab es am 31. Oktober mit -8 Grad südlich von Bautzen. Den tiefsten Wert des Herbstes aber gab es am 11. November über Rottweil (Schwäbische Alb) mit -9,6 Grad zu vermelden.

Temperaturereignisse im Herbst 2019
Ereignis Wert Datum Ort
Durchschnitt Temperatur Herbst +10,1 Grad Mittelwert Deutschland
Höchste Temperatur Herbst +33,6 Grad 1. September Coschen, südl. Eisenhüttenstadt
Niedrigste Temperatur Herbst -9,6 Grad 11. November; Rottweil - Schwäbische Alb
Höchste Temperatur September +33,6 Grad Trend: normal bis etwas zu nass
Tiefste Temperatur September -3 Grad 19. September Bad Königshofen
Höchste Temperatur Oktober +27,7 Grad 14. Oktober Müllheim
Tiefste Temperatur Oktober -7,7 Grad 31. Oktober Sohland /Spree
Höchste Temperatur November +20,1 Grad 2. November Ohlsbach
Tiefste Temperatur November -9,6 Grad 11. November Schwäbische Alb
Der Herbst 2019 war zu warm
Der Herbst 2019 war zu warm
© www.mtwetter.de

Der Hebst 2019 war etwas zu nass

Eine erhöhte Tiefdruckaktivität sorgte für ein Ende der Trockenheit aus dem Sommer. Im Mittel erreichte der Herbst 2019 205 l/m² und übererfüllte sein Soll von 183 l/m² um 11 Prozent!

Anzeige

Dabei sah es lange Zeit gar nicht danach aus, dass die Dürre vom Sommer beendet werden kann. Erst in der letzten September-Dekade setzten sich Tiefdruckgebiete durch und sorgen für eine länger andauernde Niederschlagsphasen. Doch für viele Wälder kam der Regen zu spät und der Dürre-Schaden am Baumbestand war hoch.

Nichtsdestotrotz hielt sich die gemäßigte Niederschlagsneigung bis in den November hinein. Und in der zweiten November-Dekade gab es mancherorts den ersten Schneefall zu bestaunen. Der meiste Niederschlag binnen 24 Stunden wurde am 8. September mit 71,2 l/m² bei Lindau am Bodensee registriert.

Niederschlag im Herbst 2019
Ereignis Wert Datum Ort
Durchschnitt Niederschlag Herbst 205 l/m² Mittelwert Deutschland
Höchste Niederschlagsmenge in 24 Stunden 71,2 l/m² 8. September bei Lindau am Bodensee
Höchste Niederschlagsmenge im Herbst 620 l/m² Feldberg / Schwarzwald
Niedrigste Niederschlagssumme im Herbst 64,7 l/m² Dürrhennersdorf
Tiefdrucksysteme beendeten die Dürre aus dem Sommer
Tiefdrucksysteme beendeten die Dürre aus dem Sommer
© www.mtwetter.de

Die Sonnenscheindauer im Herbst war normal

Der Sollwert der Sonnenscheindauer beträgt im Herbst 311 Stunden. Im Herbst 2019 wurde das Soll mit 315 Stunden nur leicht übererfüllt. Den meisten Sonnenschein gab es mit bis zu 415 Stunden über dem Bayerischen Wald, Sachsen und dem Allgäu. Weniger an Sonnenschein gab es mit 230 Stunden über Schleswig-Holstein und dem Sauerland.

Sonnenschein im Herbst 2019
Ereignis Wert Datum Ort
Durchschnitt Sonnenschein­dauer Herbst 314 Stunden Mittelwert Deutschland
Höchste Sonnenschein­dauer Herbst 411,3 Stunden Zwiesel, Bayerischer Wald
Niedrigste Sonnenschein­dauer Herbst 218 Stunden Kahler Asten
Punktlandung bei der Sonnenscheindauer
Punktlandung bei der Sonnenscheindauer
© www.mtwetter.de

Den gesamten Rückblick - auch mit Bezug auf die einzelnen Bundesländer - können Sie beim DWD nachlesen.
Weitere Zahlen, Daten und Fakten finden Sie auf der Übersichtsseite zum Wetter Herbst.
Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, wie sich das Wetter Dezember 2019 und Winter 2019/2020 entwickeln kann.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2019 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2019 +0,6 +1,1 +0,2 80 l/m² - zu nass
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2019 +10,2 +2,0 +1,3 730 l/m² - zu trocken


Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Für unseren redaktionellen Teil suchen wir im Schwerpunkt Wetternachrichten Verstärkung! Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns