Klimawandel - WetterprognoseDer Deutsche Wetterdienst hat in einer Untersuchung der Wintersportgebiete in Deutschland herausgefunden, dass seit 1970 die Tage an denen mehr als 30 cm Schnee liegen zurückgegangen ist. Ausgewertet hat der DWD mit Hilfe der Daten seiner Wetterstationen jeweils die Monate Dezember bis April im Zeitraum 1970 bis 2010. Am deutlichsten hat dabei das Berchtesgadener Land "verloren". Von vormals 110 Tagen gingen die Tage mit mehr als 30 cm Schnee auf 77 zurück. Aber auch im Erzgebirge ist ein Rückgang von 108 auf 90 Tage zu beobachten. Geht es nach der Meinung von Klimaforschern, so wird sich dieser Trend in den kommenden Jahren auch so fortsetzen. Damit besteht nun auch eine gewisse Datengrundlage für die bisher subjektive Betrachtung, dass es in tieferen Lagen nur noch selten, bzw. kurzzeitig Schnee hat und die Schneegrenze im Winter generell auf mittlere Lagen ansteigt.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!