Update Wettertrend: Wie wird der Frühling, wie der Sommer?

  • M. Hoffmann
Ein durchwachsener und nur leicht zu warmer Sommer 2022 © Martin Bloch

Extrem ruhiges, sonniges und trockenes Wetter im März, gefolgt von Schnee, Sturm und viel Regen im April. Wie aber steht es um den Rest des Frühlings und wie wird das Wetter im Sommer? Ein gewagter Blick auf die Langfristprognosen zeigt, was möglich ist.

Während der März zu warm und erheblich zu trocken ausgefallen ist, hat sich im April eine 180-Grad-Wende beim Wetter vollzogen.

Aprilwetter

Nach einem spätwinterlichen Start in den April - was bis teils auf tiefere Lagen herab für Schneefall und der Ausbildung einer Schneedecke sorgte - so schaffen atlantische Tiefdrucksysteme im Verlauf der Woche die Grundlage für einen windigen und nassen Wettercharakter. Es wird etwas milder, doch der Frühling zeigt sich nur phasen- und damit häppchenweise. Ein richtiger und nachhaltiger Durchbruch des Frühlings lässt sich bis Ostern nur im Ansatz zu erkennen. Mehr dazu im aktuellen Wettertrend Ostern 2022.

Eine turbulente und wenig stabile Wetterlage bis und über Ostern hinaus
Wetterprognose nach dem amerikanischen Vorhersage-Modell: Eine turbulente und wenig stabile Wetterlage bis und über Ostern hinaus © www.meteociel.fr

Der gestörte Polarwirbel

Auffällig ist, dass die Wetterprognose der Europäer und auch die der Amerikaner den Polarwirbel in einem völlig desolaten Zustand berechnen. Das hat - typischerweise - Aprilwetter zur Folge, bei dem es an einem Tag Sonnenschein mit frühlingshaften Temperaturen und am anderen Tag kräftige Schauer geben kann, die regional mit Graupel durchmischt und mit Gewitter einhergehen können.

Aprilwetter

Und so lange der Polarwirbel sich in Stadium seines winterlichen Finales befindet und ein Final-Warming in Stratosphärenhöhe dem Polarwirbel von oben herab noch den Rest gibt, ist vorerst nicht mit einer nachhaltig stabilen Wetterlage zu rechnen (Mehr dazu: Wetter Ostern || Wetter Frühling und Sommer 2022).

Betrachtet man die Kontrollläufe, so wird dieser Wettertrend mit einer vom 10. bis 21. April latent erhöhten Niederschlagsleistung gestützt. Die Temperaturen aber, die können mit +12 bis +16 Grad und phasenweise bis +20 Grad durchaus in den frühlingshaft milden Bereich ansteigen, doch eine Stabilität ist auch hier nicht zu erkennen. Mehr ein Auf und Ab, wobei die Richtung mit steigendem Sonnenstand in Richtung Frühling vorgegeben ist. Nachtfrost wird von den Kontrollläufen so gut wie nicht mehr in Betracht gezogen.

Der Polarwirbel in Not - ein allumfassendes Polarhoch mit einer gradientenschwachen, aber tiefdruckdominierten Großwetterlage über Europa
Der Polarwirbel in Not - ein allumfassendes Polarhoch mit einer gradientenschwachen, aber tiefdruckdominierten Großwetterlage über Europa © www.meteociel.fr || climatereanalyzer.org

Wettertrend nach den Langfristmodellen

Langfristprognosen sind mit einem hohen Maß an Skepsis zu bewerten, doch zeigen diese das Potential des Wettertrends auf. Wird bspw. ein Monat in Zeiten des Klimawandels zu kalt simuliert, so lohnt es sich das einmal genauer anzuschauen, warum die Berechnungen auf ein solches Ergebnis kommen.

Das Wetter im März

Der Langfristtrend hat sich mit einem zu warmen und extrem trockenen März 2022 bestätigt und war damit ein Volltreffer. Mehr dazu: Wetter März 2022.

Das Wetter im April 2022

Das CFSv2-Modell berechnet den April 2022 mit einer Abweichung der Temperaturen von 1961 und 1990 um -0,5 bis +1 Grad zu warm (91/20: -2,1 bis -0,6 Grad). Die Niederschlagsprognose zeigt sich durchwachsen, mit einem deutlich zu nassen Trend.

Die NASA berechnet den April mit einer Differenz von +1 bis +2 Grad und im Trend von bis +3 Grad erheblich zu warm (91/20: -0,6 bis +1,4 Grad). Die Niederschlagsprognose ist normal, mit einem etwas zu trockenen Trend.

Der Langfristtrend der Europäer berechnet den April mit einer Abweichung von +1 bis +2 Grad ebenfalls zu warm, doch weichen die Europäer mit einer durchwachsenen und einer für den April typischen Niederschlagsprognose nur geringfügig vom Sollwert ab.

In Summe berechnen alle drei Langfristmodelle einen tendenziell zu warmen April 2022. In der Niederschlagsprognose gibt es noch unterschiedliche Interpretationen, doch von einer ausgeprägten Trockenheit - wie im März - ist nichts zu erkennen.

Das Wetter im Mai 2022

Der letzte der Frühlingsmonate wird nach dem CFSv2 Modell mit einer Temperaturabweichung gegenüber von 1961 und 1990 von +1 bis +2 Grad zu warm simuliert (91/20: +0,0 bis +1,0 Grad). Die Niederschlagsprognose ist als durchwachsen zu interpretieren und ist im Trend als leicht zu nass zu bewerten.

Genauso fällt die Temperaturprognose der NASA aus. Im Schnitt um +1 bis +2 Grad zu warm (91/20: +0,0 Grad bis +1,0 Grad) und im Niederschlagstrend leicht zu nass.

Die Temperaturanomalie ist nach dem Wettertrend der Europäer für den Mai 2022 um +1,5 bis +2,5 Grad zu warm besetzt (91/20: +0,5 bis +1,5 Grad). Die Niederschlagsprognose wird leicht positiv bewertet.

In Summe soll nach Wettertrend aller drei Langfristmodelle der Mai 2022 zu warm ausfallen. Der Niederschlagstrend ist als durchwachsen und im Trend zu nass zu bewerten.

Das Wetter im Juni 2022

Das Wetter im Juni 2022 soll nach dem CFSv2-Modell mit einer Differenz von +1 bis +2 Grad und im Trend von bis +3 Grad gegenüber dem vieljährigen Mittelwert von 1961 und 1990 deutlich zu warm ausfallen können (91:20: +0,0 bis +2,0 Grad). Die Niederschlagsbilanz ist als durchwachsen und nur im Trend als leicht zu trocken zu bewerten.

Die NASA berechnet das Wetter im Juni 2022 mit einer Differenz von -0,5 bis +1 Grad ebenfalls normal bis nur leicht zu warm (91/20: -1,5 bis +0,0 Grad). Die Niederschlagsprognose ist gegenüber dem vieljährigen Sollwert etwas zu nass. Sieht nach einer Westwetterlage aus.

Nach dem Wettertrend der Europäer ist mit einer Abweichung von +1 bis +2 Grad ein zu warmes Juniwetter zu erwarten. In der Regenbilanz sind gegenüber dem vieljährigen Sollwert kaum Auffälligkeiten auszumachen.

Das Wetter im Juli 2022

Wenig überraschend ist der Wettertrend des CFSv2 Modells für den Juli 2022, der im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert von 1961 und 1990 mit einer Temperaturdifferenz von +1 bis +2 Grad zu warm ausfallen soll (91/20: -0,4 bis +0,6 Grad). In der Regenprognose zeichnet sich eine leicht positive Bilanz ab, was den Rückschluss auf einen durchwachsenen Wettercharakter ermöglicht. Schauer und Gewitter werden eine Rolle spielen können.

Die NASA berechnet den Juli 2022 ebenfalls deutlich zu warm, mit einer leicht positiven Niederschlagsbilanz.

Die Europäer simulieren den Juli mit einer Differenz von +1 bis +2 Grad und im Trend von bis +3 Grad deutlich zu warm. Die Niederschlagsbilanz fällt etwas zu trocken aus.

Im Fazit soll das Wetter im Juli zum aktuellen Stand nach allen drei Langfristmodellen zu warm ausfallen. In der Niederschlagsbilanz durchwachsen und im Trend leicht zu trocken. Typisches Sommerwetter.

Das Wetter im August 2022

Kommen wir zum letzten Sommermonat, dem August, der nach dem CFSv2 Modell mit einer Differenz von +1,5 bis +3,0 Grad gegenüber 1961 und 1990 deutlich zu warm berechnet wird (91/20: +0,1 bis +1,6 Grad). Eine negative Niederschlagsbilanz lässt zudem den Rückschluss zu, dass im August der Hochsommer eine gewichtige Rolle spielen kann.

Die NASA berechnet den August 2022 mit einer Abweichung von +1 bis +2 Grad zu warm (91/20: -0,4 bis +0,6 Grad). Die Niederschlagsbilanz fällt etwas zu nass aus.

Die Europäer simulieren mit einer Differenz von +1 bis +2 Grad und im Trend bis +3 Grad einen deutlich zu warmen August (91/20: -0,4 bis +1,6 Grad). Die Niederschlagsprognose fällt durchwachsen und im Trend leicht zu trocken aus.

Im Fazit zeigt sich der Wettertrend für den August in allen drei Prognose-Modellen zu warm und in der Niederschlagsprognose leicht durchwachsen.

Abweichungen der Temperaturen im Frühling und Sommer gegenüber dem langjährigen Mittelwert 1961 und 1990
Monat Tem­peratur Nieder­schlag
März 2022 +1,6 Grad Extrem zu trocken
April 2022 -0,5 bis +1,0 Grad Trend: zu nass
Mai 2022 +1,0 bis +2,0 Grad Trend: normal bis etwas zu nass
Juni 2022 +1,0 bis +2,0 Grad Trend: normal bis leicht zu nass
Juli 2022 +1 bis +2 Grad Trend: normal bis leicht zu trocken
August 2022 +1,0 bis +2,0 Grad Trend: normal bis leicht zu trocken
Diagramm der Temperaturentwicklung Frühling und Sommer 2022
Diagramm der Temperaturentwicklung Frühling und Sommer 2022

Auf den Punkt gebracht: Zu warm und durchwachsen

Der Wettertrend für den Frühling und Sommer hat sich gegenüber den letzten Wochen kaum verändert. Nach einem deutlich zu trockenen März zeigt sich bis zum Ende des Sommers ein eher durchwachsener, aber durchweg zu warmer Wettercharakter, bei dem es auch kühle und regnerische Phasen geben kann. Ein Dürresommer lässt sich aus keinem der Langfristmodelle ableiten.

 


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +5,0 +2,4 +1,1 208,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen
Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns