Regenradar

Regenradar große Ansicht
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Wetter Video

[Hier werben]

Anzeige
Anzeige
Frühligshaft mild, angenehme Temperaturen und viel Sonnenschein war im Mai 2010 eher selten vorzufinden. Stattdessen verregnet und zu kühl war der Mai 2010. Gerade mal auf 10,5 Grad brachte es der Mai 2010 durchschnittlich. Dabei liegt das langjährige Mittel des Deutschen Wetterdienstes bei 12,1 Grad – also 1,7 Grad zu kalt. Auch beim Niederschlag hieß es nicht kleckern, sondern klotzen. Satte 104 Liter Niederschlag pro m² gingen im Mai 2010 nieder. Das sind rund 33 Liter pro m² mehr als sonst mit 71 Liter pro m² im Mai üblich. Auch die Sonne hat sich rar gemacht – nur 118 Stunden anstatt der sonst üblichen 196 Stunden Sonne hatte der Mai 2010 zu bieten.


Rückblick des Deutschen Wetterdienstes

Hier können Sie den ganzen Bericht vom Deutschen Wetterdienst für den Wetter Monat Mai 2010 abrufen. In unserem Wetterforum können Sie zudem verfolgen, wie sich das Wetter im Mai 2010 entwickelt hat.
Anzeige