Regenradar

Wetter Video


Anzeige
Anzeige
Das Wetter für die letzten Tage im Februar zeigt sich nochmals Abwechslungsreich. Vom heutigen Samstag bis Montag ist es überwiegend wechselnd bis stark bewölkt mit zeitweiligem Regen, bzw. "fiesem" Nieselregen - die örtlich tief hängende Bewölkung lässt dabei eher herbstliche Stimmung aufkommen. Örtlich kommt aber auch die Sonne zum Vorschein - wo das genau sein wird, können Sie auf dem aktuellen Wolkenradar sehen. Die Temperaturen gehen gegenüber den Vortagen wieder etwas zurück und erreichen Tageshöchstwerte zwischen +4/+8 Grad, im Nordwesten und Westen bei Sonnenschein auch bis +10 Grad möglich. In den Nächten generell leichter Frost um 0 Grad möglich - somit kann der Niederschlag in den Nächten oberhalb etwa 400 Meter auch als Schnee nieder gehen. Nennenswerte Mengen sind mit 0,2 bis 1 cm nicht zu erwarten (abgesehen von den Staulagen der Mittelgebirge und Alpen). Am Dienstag bleibt es zunächst noch stark bewölkt mit zeitweiligem Regen - von Westen her macht sich jedoch im Tagesverlauf bereits eine Wetterverbesserung bemerkbar und die Sonne kann in den Nachmittagsstunden zum Vorschein kommen. Die Temperaturen klettern im Westen auf bis +12 Grad, sonst verbreitet auf +6/+10 Grad (im Südosten +2/+5 Grad). Am Mittwoch setzt sich - westlich einer Linie Rostock/München - die Sonne durch und die Temperaturen steigen auf frühlingshafte Werte zwischen +10/+14 Grad, örtlich auch bis +16 Grad. Östlich dieser Linie wird es bei wechselnder Bewölkung mit Temperaturen zwischen +7/+11 nicht ganz so mild. Somit Endet der Februar völlig konträr, wie er ursprünglich begonnen hat: 1. Februar verbreitet -6/-2 Grad; 29. Februar verbreitet +10/+14 Grad. Hier erfahren Sie, ob die Frühlingstemperaturen auch beim Wetter im März 2012 noch erhalten bleiben.
Anzeige