1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>

Wetter im Winter 2011/2012 - Erste Trendvorhersage

Geschrieben von: Wetter Sini

Heute ist der 26. Juni und wir schreiben vom Wetter im Winter 2011/2012? Ja - warum auch nicht! Das Langfristmodell rechnet schon seit Tagen einen permanent zu kalten Winter über die Monate Dezember 2011 und Januar 2012. Der November (eigentlich ja noch Herbst) soll demnach auch zu kalt ausfallen. Beim Niederschlag zeichnen sich eher normale Tendenzen ab. Somit ist eine kalte Hochdruckwetterlage - nach heutigem Stand - im Dezember eher auszuschließen. Stattdessen könnten Troglagen das Wetter beeinflussen, wie wir Sie aus dem Winter 2009/2010 kennen.

Das eigene T-Shirt

Das eigene T-ShirtJetzt NEU: gestalten Sie ihr eigenes T-Shirt ganz individuell mit tollen Motiven und lustigen Sprüchen nach Ihren eigenen Wünschen.

Werbung

Wetter Fakten Winter

Statistische Wetter- werte für den Winter
Der erste Schnee kommt häufig mit Schneeschauer schon Ende Oktober, was aber noch kein Wintereinbruch ist. Den ersten Anflug von Winterwetter gibt es sehr häufig im Zeitraum zwischen dem 8. und 14. November, Ende November wird es wieder wärmer. Vom 1.-10. Dezember bleibt das Wetter mit höherer Wahrscheinlichkeit warm, erst im zweiten Dezember-Drittel folgt Winterwetter - sehr häufig bis Weihnachten, dann mit 78% Wahrscheinlichkeit Weihnachtstauwetter bis Jahresende. Zwischen dem 13. und 24. Januar Aufgrund von Kontinentalhochdruck die große Kälte (Hochwinter), welche unter gewissen Umständen auch bis Februar anhalten kann. Zweite "Kältewelle" folgt häufig zwischen dem 16. und 25. Februar, anschließend wärmeres Wetter - der Februar ist zudem einer der schneereichsten Monate im Winter. Im März klingt dann der Winter aus und dennoch gibt es den "Märzwinter", wenn sich ein Skandinavienhoch einstellen kann - häufig zwischen dem 8.-15. März.

Interessant?

Umfragen

Haben Sie vor dem Klimawandel und dessen Folgen Angst?

 

 

 

 


  Ergebnis